Snackfeigen ergänzen das traditionelle Feigenangebot Südafrikas

Viel Winterregen und sehr heißes Sommerwetter am Kap fördern die neue Saison von Yukons Babyfeigensortiment.

Die Ernte der Sorte "Bourjasotte Noire", lokal Evita genannt, beginnt in der zweiten Januarwoche (rechts: die reifenden Feigen).

Von Januar bis Mitte Februar werden die Erntemengen ansteigen und bis Mitte April stabil bleiben, mit einem Höchststand im März.

Yukon begann vor drei Jahren mit dem Export von Babyfeigen, einer natürlichen Entwicklung für eines der führenden südafrikanischen Babygemüseunternehmen. "Wir sind immer auf der Suche nach Produkten, die unseren Gastronomiekunden Freude bringen und ihre Kreationen bereichern", sagt Danwille September, Senior Manager für Frischprodukte bei Yukon.

"Viele unserer Bauern bauen ausschließlich Feigen an, und ihr Einkommen hängt fast ausschließlich von der Feigenernte ab. Die kleineren Feigen sind oft saftiger und haben einen besseren Geschmack - wir haben uns entschieden, diesen Geschmacksbomben eine eigene Plattform zu geben. Um unseren Kunden ein langes Lieferfenster zu bieten, ist unsere Feigenproduktion von West nach Ost über das Westkap verteilt."

Feigenplantagen der "Evita" am Westkap (Fotos von Yukon)

Während Südafrika mit den großen Feigenproduzenten aus Brasilien, Chile und Peru konkurriert, ist das Land näher am Markt und hat, so Danwille, einen Geschmacksvorteil, der den Wettbewerbsvorteil darstellt.

Babyfeigen zeigen gutes Wachstum
"In den letzten drei Jahren haben wir mit diesem niedlichen Produkt eine Fangemeinde aufgebaut und verzeichnen ein gutes Wachstum", sagt er.

Der Miniaturaspekt der Babyfeigenlinie hat sich bei den Schweizer und russischen Konsumenten bewährt, beides Märkte, die zufriedenstellendes Wachstum aufweisen.

"Die Babyfeige ist ein kleiner, praktischer Snack. Anstatt einen Bissen aus einer großen Feige zu nehmen, die Sie dann fertig essen müssen, haben Sie ein paar kleinere, mundgerechte Feigen, die Sie den ganzen Tag über nebenbei essen können."

In Frankreich und Deutschland versenden sie an ihre Fachkäufer aus der Gastronomie, für die die Babyfeige natürlich wie gemacht ist. "Wir verstehen gehobene Küche, weil wir ein spezialisierter Produzent von Gemüse, essbaren Blumen und Microgreens sind. Babyfeigen haben eine Reihe von Vorteilen: Sie schmecken gut, verleihen einem Gericht schöne Farbakzente und sind aufgrund ihrer Größe schnell angerichtet."

"Der südafrikanische Agrarsektor braucht Nutzpflanzen, die einen Unterschied in Bezug auf Wertschöpfung und Beschäftigung machen", sagt Danwille. "Ich denke, Feigen könnten eine dieser Nutzpflanzen sein."

Für weitere Informationen: 
Danwille September
Senior Manager: Fresh Produce
Yukon International Pty Ltd
Tel: +27 21 863 0890
Cell: +27 76 12 77464
Email: danwille@yukon.co.za
https://www.yukon.co.za


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet