Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Arie Middelburg, GreenMatch:

"Gute Preisgestaltung der niederländischen Gewächshausgemüsesaison außer bei den Auberginen"

Die niederländische Gewächshausgemüsesaison war nicht überall einfach. "In dieser Saison sind einige Unterschiede zwischen den Unternehmen aufgetreten", sagt Arie Middelburg von GreenMatch, einem Unternehmen, das sich auf Daten und Beratung im Vertrieb konzentriert. "Im Allgemeinen war die Preisgestaltung sehr gut, aber aufgrund der sehr heißen Sommertemperaturen und der Qualitäts- und Produktionsprobleme war es nicht für alle eine so gute Saison. Auberginen sind eine Ausnahme bei den guten Preisen, sie haben deutlich weniger erzielt."

Gurken: nach schlechtem Start wieder erholt
"Auf dem Gurkenmarkt war es bis Juni dramatisch, aber danach gab es im Sommer eine Art Auferstehung", erklärt Arie. "Aufgrund des heißen und schönen Wetters haben die Preise endlich ein gutes Niveau erreicht. Diese ersten warmen Tage im Juni waren in Europa nicht immer gut. Teilweise aufgrund des warmen Sommerwetters war auch der Konsum recht hoch. Die Sommermonate Juli und August haben daher viel Gutes gebracht. Am Ende kam alles zusammen, obwohl es nicht mit dem extrem guten Jahr 2018 vergleichbar ist. Zum Teil aufgrund des guten Frühlings waren die Preise zu dieser Zeit viel höher. Insofern ist die Gurkensaison in diesem Jahr eigentlich gar nicht so schlecht", sagt er.

Auberginen: enttäuschende Saison mit niedrigen Preisen
Die Auberginen hatten laut Arie ein mageres Jahr. "Es gab eine Menge Konkurrenz aus Spanien und ziemlich viel Fläche in den Benelux-Ländern. Infolgedessen gab es auf dem Markt immer mehr als genug Produkt ohne wirklichen Mangel. Im Frühherbst setzte auch ein heftiger Wettbewerb aus Spanien ein, so dass in diesem normalerweise besser als erwarteten Zeitraum wenig aufgeholt werden konnte.

Tomaten: bessere Sommerpreise als letztes Jahr
Fast wie aus Tradition beobachtete Arie in der vergangenen Saison, dass die Tomaten den Gurken folgten im Hinblick auf die schlechten Preise  "Die Saison für lose Tomaten und Strauchtomaten war im Frühjahr erneut nicht gut. Es wurde weniger produziert, aber das führte nicht zu besseren Preisen. Das Wetter war im Frühjahr so ​​schlecht, dass der Konsum nicht wie bei den Gurken stimulierte. Darüber hinaus mussten wir uns natürlich auch mit viel Konkurrenz aus Südeuropa auseinandersetzen, was bis Ende Mai zu sehr moderaten Preisen führte. Ab Juni entwickelten sich die Tomaten jedoch auch im Vergleich zu den Vorjahren im Durchschnitt immer besser und die Sommerpreise danach waren viel besser als in den Jahren zuvor. Diese Verbesserung seit dem Sommer hat zu einem guten Ergebnis bis (fast) zum Ende der Saison geführt. Die Saison bei den Strauchtomaten neigt sich dem Ende zu. Wir befinden uns jetzt im letzten Kapitel der konventionellen Pflanzen, was bei einigen etwas länger dauert als bei anderen. Der Anbau loser runder Tomaten ist nun vollständig abgeschlossen."

Paprikas: das Wetter sorgte für enorme Unterschiede
"Der Paprikamarkt war in diesem Jahr unglaublich gut, aber die letzten zwei Monate waren enttäuschend, besonders bei Roten. Die grünen Paprikas waren etwas stärker unter Druck, aber die Paprikasaison im Allgemeinen verlief sehr gut, vielleicht wider Erwarten. Die Produktionen waren in diesem Jahr nicht so toll und das macht einen Unterschied in der Verfügbarkeit. Wir haben hauptsächlich bessere Ergebnisse für rot, gelb und orange gesehen."

Die Unterschiede auf dem Paprikamarkt seien jedoch recht groß, stellt Arie fest. "Die Preise waren sehr schön, aber die Produktionen und die Qualität waren hier und da weniger gut. Mehrere Unternehmen haben aufgrund der drei Hitzeperioden in diesem Sommer erheblich unter dem Wetter gelitten. Das Wetter war und ist oft immer noch unberechenbar, nicht nur in Bezug auf den Markt (Preise), sondern auch in Bezug auf Anbau und Produktion.“

Für weitere Informationen:
Arie Middelburg
GreenMatch
E: middelburg@greenmatch.nl    
W: www.greenmatch.nl 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet