Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Jean-Luc Charbonneau, BioGaronne:

"Unsere Lagerkapazität erlaubt es uns, Bio-Kürbisse den ganzen Winter über anzubieten"

Jedes Jahr stehen die Produzenten von rotem Kuri- und Butternusskürbis vor dem gleichen Problem. Zu Beginn der Saison, im September, versuchen alle Produzenten ohne Lagerkapazität, ihre Produkte auf dem Frischmarkt zu verkaufen. Bis November ist das Angebot enorm, während der Verbrauch niedrig bleibt, bis es kalt wird. Aus diesem Grund hat die Bio-Obst- und Gemüseerzeugerorganisation „BioGaronne“ in Lagerräume investiert, insbesondere für Kürbisse. Die Investition ermöglicht es ihnen, Kürbisse den ganzen Winter über anzubieten.

Der rote Kuri-Kürbis wird Ende August/Anfang September geerntet. Einen Monat später ist es Zeit für die Butternuss-Kürbis-Ernte. „Dank unserer Lagerkapazitäten beginnen wir erst ab Ende November/Anfang Dezember zu verkaufen, wenn das Angebot sinkt und der Verbrauch steigt“, erklärt Jean-Luc Charbonneau, Direktor von BioGaronne. Die Anlagen können roten Kuri-Kürbis bis Ende Januar und Butternuss-Kürbis bis Ende März/Anfang April lagern.

BioGaronne investierte 2015 in die Speicheranlagen. Die Struktur verfügt nun über eine Lagerkapazität von 400 Tonnen. Im Jahr 2020 soll die Kapazität verdoppelt werden. Um die gesamte Produktionskette bis zur Verpackung zu steuern, investierte BioGaronne 2017 auch in eine Maschine zum Waschen, Bürsten und Trocknen des Kürbisses sowie 2018 in einen Kalibrator. Diese Werkzeuge, die speziell für Kürbisse entwickelt wurden, wurden von der niederländischen Firma Omnivent geliefert. Laut Jean-Luc ist die Qualität dieser professionellen Ausrüstung sehr gut.

Die Produktion des BioGaronne-Kürbisses erfolgt im Auftrag der Produzenten. Die Struktur ist verantwortlich für die Kosten und den Transport der Palox, die Lagerkosten und eine technische Überwachung in mehreren Phasen des Anbaus, um eine homogene Produktion zu gewährleisten.

Drei wichtige Trends
BioGaronne hat seinen Sitz in Lot-et-Garonne und liefert das gesamte Sortiment an regionalem und saisonalem Bio-Obst und Gemüse. „Seit 3 oder 4 Jahren besteht eine anhaltende Nachfrage nach biologischen und lokalen Produkten. Die Menschen wollen Bio und weniger importierte Produkte konsumieren“, berichtet Jean-Luc.

Ein weiterer interessanter Trend auf dem Bio-Markt ist die Tatsache, dass Supermärkte beginnen, ein gewisses Interesse an Bio-Obst und -Gemüse in großen Mengen zu zeigen. „Seit 20 Jahren weigere ich mich, Schalen herzustellen, weil die Verwendung von Kunststoff nicht zu unseren organischen Werten passt. So haben wir nie viel mit Supermärkten gearbeitet, die nur vorverpackte Bio-Produkte wollten. Heute gibt es eine Trendwende. Meiner Meinung nach gibt es keine Zukunft für Fertigpackungen auf dem Bio-Markt.“

„Als dritten Trend in den letzten 2 Jahren beobachten wir eine hohe Nachfrage der Industrie nach Bio-Kürbis von großen Größen. Sie werden frisch oder gefroren für Suppen, Pürees oder Babynahrung verwendet.“

Mehr Informationen:
BioGaronne
Tel.: 05 53 98 39 10
Mobil: 06 75 03 33 53
biogaronne@wanadoo.fr  
www.biogaronne.info 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet