José Manuel Cervera, von Cebollas Consuay:

"Den Qualitätsstandard aufrechtzuerhalten, ist die größte Herausforderung für die spanischen Zwiebeln"

Die spanische Zwiebelkampagne schreitet dieses Jahr mit vielen Komplikationen voran. Die größte Herausforderung wird es sein, die Qualitätsstandards aufrechtzuhalten, aber auch in Bezug auf den Preis und die Logistik wettbewerbsfähig zu bleiben. Das haben José Manuel Cervera und Carmen Martí. Manager und Leiter Qualitätssicherung des valencianischen Unternehmens Cebollas Consuay, S.L., FreshPlaza erzählt, als wir die Anlagen des Unternehmens in der Gemeinde Pobla de Vallbona besucht haben.

"Letztes Jahr gab es in Europa einen großen Mangel an Zwiebeln, hauptsächlich aufgrund des 50%igen Rückgangs des niederländischen Produktionsvolumens, und deshalb waren die Preise sehr hoch. Dieses Jahr ist die Situation eine andere: Die bepflanzte Fläche ist in Spanien größer und die Pflanzen hatten gute Erträge, was zu einer Stagnation der Nachfrage und ungewöhnlich niedrigen Preisen, die sogar unter die Produktionskosten fielen, führte. Die niederländischen Zwiebelpreise sind zum Beispiel nicht schlecht verglichen mit unseren", sagt José Manuel.

"Das könnte sich in den kommenden Monaten ändern; wir verlieren unseren Optimismus nicht. Die Schließung der indischen Grenzen für Zwiebelexporte wird im Markt eine Lücke hinterlassen, die andere Quellen ausnutzen können. Aber so lange es reguläre Qualitätszwiebeln auf dem Markt gibt, werden die Preise nicht steigen", sagt der Produzent und Exporteur.

Cebollas Consuay, S.L. besitzt 300 Hektar, die der eigenen Produktion in der Region Castile-La Mancha gewidmet sind und weitere 250 Hektar zwischen Córdoba und Sevilla. Zu bestimmten Zeiten importieren sie aus anderen Herkunftsorten wie der Niederlande und Neuseeland, neben Peru, um in der Lage zu sein, ihren Kunden eine Kontinuität zu bieten. Ihre Ernte der spanischen Zwiebeln läuft von April bis Ende Juli in Andalusien und von Mitte August bis Mitte Oktober in Castile-La Mancha.

"Die Nachfrage nach süßen Zwiebeln steigt jedes Jahr"

Die Zwiebelsorten, mit denen das valencianische Unternehmen arbeitet, sind Spring, Medio grano und Grano und auch süße, rote, weiße und pinke Zwiebeln, Schalotten und französische Zwiebeln.

Es ist bemerkenswert, dass die Nachfrage nach süßen Zwiebeln auf dem spanischen Markt jedes Jahr ansteigt. "Sie bietet einen Mehrwert und ihr Verzehr steigt und wird dies auch weiter tun, während wir ihn gut bedienen", sagt Cervera. "In Spanien produzieren wir sie in Murcia, Córdoba und Albacete und wenn keine nationale Produktion verfügbar ist, importieren wir sie aus Peru."

Spezialisten auf dem spanischen Markt

Die Verkäufe dieses Unternehmens sind hauptsächlich für große, spanische Supermarktketten gedacht. "Wir sind auf den spanischen Markt spezialisiert, obwohl wir auch nach Deutschland, Frankreich, Schweden, Großbritannien und Irland, sowie weiterentfernte Ziele wie Brasilien, Taiwan und Kanada exportieren. Auf dem kanadischen Markt konkurrieren wir stark mit den Zwiebeln aus den Vereinigten Staaten, die unseren sehr ähnlich sind und den Vorteil der Nähe haben, aber wir finden Lücken für unsere Zwiebeln zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Jahr. Saudi-Arabien ist ein Markt mit Potenzial, den wir immer öfter beliefern."

Laut José Manuel Cervera "ist der Hauptkonkurrent für unsere Zwiebeln die Niederlande, die über die Jahre ihre Qualität stark verbessert hat und sehr effiziente und organisierte Logistik aufweist. Außerdem erlaubt es die Härte der niederländischen Zwiebeln diese vollautomatisch zu behandeln, was die Kosten erheblich senkt." Die spanischen Zwiebeln stechen durch ihre optische Attraktivität hervor und sind weicher.

Bio-Zwiebeln und kompostierbare Container

Seit circa drei Kampagnen hat Cebollas Consuay, S.L. für den Binnenmarkt Bio-Zwiebeln produziert und verpackt. "Das begann als Ergebnis der Nachfrage von manchen Supermarktketten in Spanien, weil es im Rest Europas ein ausreichendes Angebot gibt und es schwierig wäre, zu konkurrieren. Wir pflanzen die Bio-Zwiebeln immer basierend auf den vorherigen Programmen, weil sie momentan ein kleiner Nischenmarkt bleiben."

Die Zwiebeln werden in allen möglichen Formaten verpackt, von 250g bis 25kg und Big Bags. "Wir investieren, um die Verwendung von Plastik in unseren Containern so weit wie möglich zu reduzieren, um sie nachhaltiger zu machen. Wir besitzen bereits kompostierbare Netze und Label für unsere Bio-Formate."

Die Zukunft der spanischen Zwiebeln wird davon abhängen, ob ihre Qualität garantiert werden kann

Die Aufrechterhaltung der Qualitätsstandards in den kommenden Jahren scheint die größte Herausforderung für den Zwiebelsektor in Spanien zu sein, so José Manuel Cervera. Wir haben immer limitierteren Zugriff auf Produkte für die Behandlung von Krankheiten, die sich stark ausbreiten und den Produktionsprozess schwerer machen. In jedem Fall wird geforscht, um zu versuchen, die Schädlinge mit natürlichen Verfahren unter Kontrolle zu halten und mit einem Zero-Waste-Ziel. Es gibt ein Marktsegment, das spanische Zwiebeln fordert und das wird sich nicht ändern, solange wir weiterhin eine konstante Qualität anbieten."

Für mehr Informationen:

Cebollas Consuay, S.L.
Pol. Ind. J-2.1 - Ctra Ademuz Km. 20,6
Apdo. Correos 72
46185 La Pobla de Vallbona (Valencia) - ESPAÑA
T: (+34) 962763008
Carmen Martí calidad@consuay.com
José Manuel Cervera jcervera@consuay.com
www.consuay.com

 

 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet