50 Jahre Erdbeeren aus Huelva

Vor 50 Jahren begannen die CSIC-Einrichtungen in der Gemeinde Algarrobo in der Provinz Malaga mit der Entwicklung der Erdbeersorten, die heute auf den Feldern von Huelva angebaut werden.

Mitte der 1950er Jahre machte der deutsche Ingenieur und Wirtschaftswissenschaftler Dieter Wienberg der Regierung seines Landes einen Vorschlag: ein Abkommen mit Spanien zu unterzeichnen, um den Anbau neuer Obst- und Gemüsesorten an einem Ort mit außergewöhnlichem Klima zu fördern: der östlichsten Costa del Sol. Im Mai 1961, nachdem die Wetterbedingungen vieler mediterraner Orte verglichen worden waren, wurde der Grundstein für die Einweihung des heutigen Instituts für subtropische und mediterrane Hortofrutikultur gelegt, das von der CSIC und der Universität Malaga verwaltet wird. Seit ihrer Einweihung bis 1975 waren die Anlagen Teil eines gemeinsamen Projekts, in das Deutschland 3 Millionen Mark und Spanien doppelt so viel investierte. Auf diese Weise entstand auf der Farm La Mayora ein echtes Labor für Sorten, die in vielen Fällen ursprünglich aus Kalifornien stammen. Das ist bei Erdbeeren der Fall.

Diese Frucht war die erste, die kommerzielle Erträge erzielte. Die Anlagen sollten sich jedoch nicht auf die Intensivierung der Landwirtschaft beschränken. In den siebziger Jahren beschlossen Tausende von deutschen Familien, durch die Brisanz dieser Nachricht über das "neue Kalifornien", Zweitwohnungen in der Umgebung von La Mayora zu erwerben. Dieser Umstand schränkte die Verfügbarkeit von landwirtschaftlichen Flächen ein und bedeutete auch Wasserrestriktionen für potenzielle Unternehmer.

„Dieter überlegte dann, die Ernte in die Provinz Huelva zu exportieren und nahm Kontakt mit dem Unternehmer Antonio Medina (in der Stadt Moguer) auf. Die folgende Geschichte ist bekannt: 6.000 Hektar Erdbeeranbaufläche und rund 400 Millionen Euro Jahresumsatz, immer noch über dem gemeinsamen Umsatz von Avocados und Mangos in der Axarquía“, sagen die ältesten Arbeiter von La Mayora. 

Quelle: laopiniondemalaga.es


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet