Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

George Stergiou, Anyfion Greece: "Jetzt schon 30% mehr Bestellungen als im Vorjahr"

"Es gibt eine leichte Verzögerung der Ernte griechischer Bio-Zitrusfrüchte"

Die Saison für griechische Bio-Zitrusfrüchte startet in diesem Jahr spät. Das Wetter hatte die Blüte verzögert und so muss man sich am Schweizer Markt noch einige Wochen länger gedulden bis die beliebte Ware verfügbar ist. George Stergiou, der CEO und Exportmanager von ANYFION GREECE sprach mit FreshPlaza über die anstehende Saison, Veränderungen am Markt und die Vorlieben der Schweizer Konsumenten.

"Konventionelle Orangen sind bereits seit einigen Wochen am Markt. Da wir jedoch ohne Degreening arbeiten und auf den richtigen Reifezeitpunkt achten müssen, wird es noch einige Wochen dauern bis es richtig losgeht", so Stergiou. In 10 Tagen erwartet er mit der Ernte zu beginnen.

Auch wenn die Ware noch nicht am Markt ist kann er bereits einige Aussagen zum Angebot und der Nachfrage treffen. "Ich habe viele Inspektionen in den Feldern durchgeführt in diesem Jahr und ich rechne bei den Orangen mit einem Rückgang von um die 30% im Vergleich zur Ernte des vergangenen Jahres. Das Wetter war während der Blüte zu kalt gewesen und die Bäume haben die Produktion verlangsamt. Die Clementinen hat es noch härter getroffen, und ich gehe von einem Rückgang von gut 50% aus. 2018 war zugegebenermaßen jedoch auch ein Rekordjahr gewesen, so sind die Verluste weniger groß im Durchschnitt der letzten fünf Jahre." Aufgrund der kleineren Menge der Früchte sieht er größere Kaliber – das werde die Verluste abfedern. "Dazu kommt natürlich auch, dass die kleineren Mengen uns ermöglichen bessere Preise für unsere Erzeuger zu erzielen. Insgesamt sind wir also nicht unzufrieden bisher."

Das Wetter in der Anbauregion des Unternehmens hat sich bis vor kurzem noch zusätzlich negativ auf die Reifung ausgewirkt: "Es ist noch sehr warm hier, bis zu 22 Grad, da reifen die Orangen nicht so gut. Außerdem blieb im Oktober der Regen aus, so mussten wir bis vor einer Woche sogar noch bewässern. Glücklicherweise hat es nun ausreichend geregnet und wir rechnen mit einer guten weiteren Entwicklung."

Die Nachfrage nach den Bio-Zitrusfrüchten von ANYFION GREECE sei jetzt schon sehr gut: "Wir haben jetzt schon 30% mehr Bestellungen als im Vorjahr, dabei haben wir mit der Ernte noch nicht einmal begonnen." Der größte Teil der Waren des Unternehmens geht in die Schweiz, wo sie Marktführer sind, erklärt der Geschäftsführer: "95% der griechischen Orangen auf dem Schweizer Markt werden von uns dort importiert. Bei den Zitronen, Klementinen und Grapefruits sind es 100%."

ANYFION beliefert keine großen Einzelhandelsketten: "Unsere Abnehmer sind kleinere Obst- und Gemüsehändler und wir verkaufen auch direkt an Konsumenten. Im letzten Jahr importierten wir 500 Tonnen Orangen, 100 Tonnen Klementinen, 35 Tonnen Zitronen und 25 Tonnen Grapefruit." Einige kleinere Mengen wurden von dort aus nach Deutschland und Österreich re-exportiert. Jedes Jahr sehe er ein Wachstum von 20-30% in der Nachfrage, trotzdem stehe der Biomarkt noch in Kinderschuhen.  

Spanien und Italien sind etablierte Lieferanten auf dem europäischen Markt, Konkurrenz aus aufstrebenden Produzenten, wie der Türkei, sieht er nicht. "Selbst aus Griechenland nicht, da ein Großteil der griechischen Produkte nach Osteuropa verkauft wird (Polen, Ungarn, Serbien). Wir haben hier eine gute Nische für uns gefunden und unsere Kunden sind zufrieden. Daher rufe ich alle Konsumenten dazu auf sich selbst vom Geschmack und der Qualität unserer Produkte zu überzeugen!"

Für weitere Informationen:
Raphael Sacher
ANYFION GmbH
Schlagstrasse 49
6430 Schwyz, Switzerland
T: +41 (0)78 683 30 22
E: raphael.sacher@anyfion.com
W: www.anyfion.com/  

George Stergiou
ANYFION GREECE IKE

6th km PR Nafplio – Argos
21100 Nafplio, Greece
T: +30 2752 18 10 60
M: +30 693 61 69 833
E: info@anyfion.gr 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet