Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

g.U.-Kartoffeln aus Bologna werden komplett rückverfolgbar

Am 6. November 2019 wurde das "Coltivatori di Valori"-Projekt präsentiert, das die Kartoffeln mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.) aus Bologna komplett rückverfolgbar macht. Ein QR-Code kann den spezifischen Produzenten und das Feld, wo die Kartoffel angebaut wurde, identifizieren.

Die Convention wurde vom Moderator Patrizio Roversi moderiert. Filippo Arfini, AnnaRita Muzzarelli, Riccardo Carafoli und Davide Martelli nahmen teil.

"Ein QR- und Rückverfolgbarkeitscode kann auf jedem Beutel gefunden werden. Der Rückverfolgbarkeitscode muss nach dem Scan des QR-Codes oder dem Aufrufen der Webseite eingegeben werden", erklärte Präsident Davide Martelli.

Gruppenfoto mit den Produzenten

"Die Kunden werden dann eine Seite betreten, die komplett dem Produzenten und dem Feld, wo die Kartoffeln angebaut wurden, gewidmet ist. Die Seite enthält auch Informationen zu den kultivierten Hektar, Kuriositäten und der Geschichte des Produzenten und des Landes. Auf der Webseite kann auch nach Erzeugern über Gemeinden gesucht oder auf Erzeugerseiten in der Fotogalerie gesurft werden."

Circa 11.000 Tonnen wurden 2019 geerntet. Das Konsortium umfasst 18 Partner und 64 Produzenten. Die Produktionsgegend liegt in Bologna. Diverse Produzenten nahmen an der Präsentation bei Fico teil.

Während der Convention

Die Convention wurde von TV-Moderator Patrizio Roversi moderiert und beinhaltete auch eine Diskussion zwischen Davide Martelli, Universitätsprofessor Filippo Arfini und zwei Produzenten.

Produzenten AnnaRita Muzzarello und Riccardo Carafoli mit Präsident Davide Martelli

"Wir sind sehr stolz auf dieses Produkt, weil wir mit unseren Kunden komplett transparent sein wollten. Das Konsortium umfasst ausschließlich Produzenten mit Land in Bologna, die den Inspektionsplan einhalten und von Organo di Controllo dei prodotti a denominazione d'origine überwacht werden."

Das Selenella-Team, Präsident Massimo Cristiani auf der rechten Seite

"Die Initiative möchte die g.U.-Kartoffeln aus Bologna sowie die Welt der Produzenten fördern, die landwirtschaftliche Tradition und Innovation kombiniert. Rückverfolgbarkeit wird die Visitenkarte eines Produkts, das weiter wächst und sein Gebiet und die Geschichte bewirbt", sagte Landesrätin für Landwirtschaft Simona Caselli.

Kontakt:
Consorzio di tutela patata di Bologna DOP
via Tosarelli 155
40050 Castenaso (BO)
Tel.: (+39) 051 7821709
Web: www.patatadibologna.it 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet