Jean-Baptiste Pinel, Primland:

Der Anbau und Verkauf von französischen Oscar-Kiwis gewinnt zunehmend an Bedeutung

Die Kampagne der französischen grünen Kiwis wird bald beginnen. Die ersten Produzenten von Primland werden diese Woche mit der Ernte beginnen. „Im Vergleich zum Vorjahr werden wir etwas größere Mengen haben“, berichtet Jean-Baptiste Pinel, Geschäftsführer des Unternehmens. „Das ist eine ziemlich gute Sache, denn es scheint, dass die neuseeländischen Kiwis in diesem Jahr nicht lange auf dem Markt sein werden. Die letzten Mengen werden im nächsten Monat verkauft, was normal ist.“ Im vergangenen Jahr blieben die Kiwis aus Neuseeland länger auf dem Markt, was den Verkauf der neuen französischen Ernte erschwerte.

Die Primland Kiwis werden unter der Marke Oscar vermarktet. Das Unternehmen wird ab November die ersten Früchte für den großen Export liefern. Dies gibt den Produkten Zeit, in den Behältern zu reifen. „Bevor unsere Kiwis geerntet werden, stellen wir sicher, dass der Zuckergehalt hoch genug ist. Wir lehnen es ab, Früchte zu verkaufen, die nicht süß genug sind. Die Kiwi-Welt braucht Qualitätsprodukte, die die Verbraucher ansprechen. Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise das Image der Marke Oscar stärken konnten.“

Kurz vor der Kampagne der französischen Kiwis verkauft Primland die Nergi-Baby-Kiwi. „Wir beenden jetzt den Verkauf. Wir sind sehr zufrieden mit dieser Kampagne. Wir haben mehr Kunden und jeder von ihnen kauft jetzt mehr Früchte. Im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten haben wir einige positive Rückmeldungen erhalten. Die Nergi Kiwi ist ein 'stabileres' Produkt. Anscheinend verderben die Konkurrenzprodukte in den Schalen schneller als unsere.“

Jean-Baptiste Pinel auf der Fruit Attraction

Präsenz auf der Fruit Attraction
Primland war auf der Fruit Attraction in Madrid vertreten und war einer der ersten französischen Teilnehmer. „Da wir die Oscar-Kiwis in Spanien verkaufen, ist es für uns wichtig, dort zu sein und unsere spanischen Kunden zu sehen.“ Jean-Baptiste fügt hinzu, dass die Veranstaltung immer internationaler wird. „Es gab eine ganze Reihe von Anbietern außerhalb Europas. Sie kamen unter anderem aus Thailand, Malaysia, Vietnam und China.“  


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet