Brexit-Update

EU gibt den Briten vorläufigen Aufschub bis zum 31. Januar

Die Parteien, die am Brexit beteiligt sind, haben eine Woche lang darauf gewartet, was die anderen tun werden. Am Montag Morgen war klar; keiner wusste so recht weiter. Donald Tusk gab bekannt, dass die 27 Mitgliedsstaaten der EU sich auf eine neue Brexit Deadline geeinigt haben. Die Frist wurde bis zum 31. Januar 2020 verlängert.

Diese EU Länder müssen bald ohne das Vereinigte Königreich weitermachen. Wenn die Abkommen schon vorher durchkommen, dann werden die Briten die Europäische Union früher verlassen. Mögliche Termine sind der 1. Dezember und der 1. Januar.

Der niederländische Agrarkultur und Hortikultur Sektor exportiert jedes Jahr Güter im Wert von 8 Milliarden Euro in das Vereinigte Königreich. Betroffen sind vor allem Obst, Gemüse, Fleisch, Blumen und Pflanzen, aber auch Milchprodukte, Zucker, Saatgut und Saatkartoffeln. 

Auf Seiten der Briten exportiert der gleiche Sektor jedes Jahr Produkte im Wert von 2 Milliarden Euro in die Niederlande. Die meisten Leute wollen daher keinen "No Deal Brexit". Wenn es zu einem Deal kommen sollte, so würde bis Ende 2020 zunächst eine Übergangsphase beginnen. Bis dahin müsse das Vereinigte Königreich den EU Regeln weiterhin folgen.  

Für mehr Informationen zum Brexit, folgen Sie dem The Guardian live blog.

Quellen: The GuardianNOSLTO


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet