Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Erweiterung von Frutas E. Sánchez in Mercamadrid

"Große Einzelhändler verlangen eine schnelle Reaktion"

„Der Verbrauchertrend verschiebt sich und die Verkürzung der Reaktionszeit ist eine wichtige Voraussetzung, um die Nachfrage von Einzelhändlern oder großen Einzelhändlern zu befriedigen. Um mithalten zu können, müssen wir die Früchte unter besseren Bedingungen versenden können. Unsere Investition in eine größere Kühlkapazität in Mercamadrid ist der Schlüssel zur Anpassung an einen sich verändernden Markt“, sagt Esther Sánchez, Managerin von Frutas E. Sánchez.

Frutas E. Sánchez, ein Hersteller, Verpacker, Vermarkter, Exporteur und Importeur von Obst- und Gemüseprodukten, verfügt seit Oktober über neue Einrichtungen in Mercamadrid. Die 12.000 m² verteilen sich auf vier Etagen und beherbergen 200 Mitarbeiter.

Laut Esther Sánchez werden die neuen Einrichtungen die Zentralisierung der Abläufe, die Optimierung der Ressourcen und die Reduzierung der Kosten ermöglichen, was zu einer besseren Reaktion des Kunden führt: „Die Reaktionszeit ist von entscheidender Bedeutung und war der Grund für die Renovierung der Einrichtungen. Das Verkaufssystem von Mercamadrid und Mercabarna ändert sich. Es ist wichtig, die Bedürfnisse der Verbraucher zu befriedigen, indem man Obst unter optimalen Bedingungen anbietet und die Reaktionszeit im Einzelhandel verkürzt.“

Diese Expansion ist als Reaktion auf das Wachstum seines Marktanteils mit derzeit 140.000 Tonnen Obst entstanden. Die Hauptprodukte sind Äpfel, Birnen, Kiwis, Zitrusfrüchte und Steinobst.

Das 60-jährige Unternehmen mit 100-prozentigem Familienkapital verfügt über eigene Farmen in Aragón und Chile. Der Hauptsitz befindet sich in Madrid.

„Im Jahr 2019 haben wir den Geschäftsbereich der kanarischen Bananen und Bananen erweitert. Es ist eine Tatsache, dass die Nachfrage steigt. Bei den Kirschen nehmen die chilenischen Exporte nach China ebenfalls weiter zu. Spanien könnte nach China exportieren, aber die Protokolle sind nicht fertig“, kommentiert die Managerin von Frutas E. Sánchez.

Frutas E. Sánchez war das erste Unternehmen von Mercamadrid, das 2006 eine Genehmigung für die ökologische Linie erhielt: „Das aktuelle Szenario ist ganz anders: Wir bewegen uns von fast der gesamten ökologischen Linie für den Export zu einem zunehmend konsolidierten nationalen Verbrauch, und die Kosten werden billiger. Das Bewusstsein wächst und der spanische Markt konsumiert ökologischer. Es ist zu hoffen, dass dies zu einer Verringerung der Preisdifferenz führen wird.“

Der neue Hauptsitz wird alle Betriebsabläufe, die Logistik und die Dienstleistungserbringung zentralisieren. Mit einem Umsatz von 150 Millionen Euro pro Jahr und 350 Mitarbeitern hat das Unternehmen eine Niederlassung in Chile, wo 20% seines Umsatzes importiert wird. Frutas E. Sánchez importiert aus Frankreich, Italien, Holland, Belgien, Chile, Argentinien, Uruguay, Brasilien, Peru, Costa Rica, Südafrika, USA, Kanada, China und Neuseeland.

Frutas E. Sánchez wird auf der Fruit Attraction (10D05) vertreten sein.

Für weitere Informationen:
Esther Sánchez, gerente
Frutas E. Sánchez
Mercamadrid, Dpto. comercial
NAVE C Puestos 5–7–9
28053 Madrid
T: +34917866576
F: +34917853590
frutas@frutasesanchez.com
www.frutasesanchez.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet