Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Xavier Equihua – CEO World Avocado Organisation

"80 Prozent der 650 Millionen kg Avocados werden von nur 11 der 28 EU-Länder verzehrt"

Die World Avocado Organisation (WAO) glaubt, dass es ein größeres Potenzial für Wachstum der Frucht in Europa im Gegensatz zu den Vereinigten Staaten gibt.

Bei einer Ansprache zum World Avocado Congress in Kolumbien sagte Geschäftsführer Xavier Equihua, dass die Frucht der Star der Erzeugnisse geworden ist und das Symbol für Gesundheit in vielen Ländern.

"In Wirklichkeit ist der Pro-Kopf-Konsum in Europa irreführend", sagte Equihua. "80 Prozent der 650 Millionen Kilogramm wurden von 11 der 28 Länder, aus denen die EU besteht, verzehrt. Das bedeutet, dass der tatsächliche Pro-Kopf-Verzehr bei 2kg pro Person liegt. Das bedeutet, dass Europa ein unglaubliches Potenzial hat – meiner Meinung nach ein größeres als die USA."

Die WAO begann ihre ersten Marketingprogramme 2017 und ihre Hauptsäulen sind: die Verkäufe steigern und das Gesamtimage von Avocados, Avocados an der Spitze von Lebensmittel und Kultur zu platzieren, und Sozial- und Umweltfragen anzusprechen. Er fügte hinzu, dass das europäische Wachstum mit einem viel niedrigeren Budget erreicht wurde als in der USA.

"Wenn man sich das Wachstum im europäischen und US-amerikanischen Markt ansieht, wird es vom Angebot getrieben", sagt Equihua. "Aber die interessante Sache ist, dass wir in Europa nur $2,5 Millionen ausgeben verglichen mit $80 Millionen+ in den Vereinigten Staaten. Europa ist ein großartiger Markt und wir sind sehr stolz auf das, was wir erreicht haben."

Die Organisation verwendet eine Vielzahl von Taktiken, inklusive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bewusstsein für die Avocado-Kernbotschaften und Gastronomie- und Markenkollaborationen mit dem Ziel, die Avocados zum Symbol für Superfood in Europa zu machen.

"Wir haben Promotions in neun bis elf Ländern, je nach Jahr", sagte er. "Wir führen Promotions in neun Sprachen durch, was für unser Budget eine Herausforderung ist. Unser Ziel ist natürlich die breite Öffentlichkeit, aber auf Millennials und jüngere Menschen liegt ein Schwerpunkt, weil sie den Konsum in Europa antreiben."

WAO repräsentiert die Top-Händler in Europa und arbeitet mit den Top-Einzelhändlern in Westeuropa über viele Programme zusammen, aber Equihua sagt, dass die Organisation noch an Osteuropa und Italien, das den niedrigsten Pro-Kopf-Verzehr der größten Länder aufweist, arbeiten muss. Obwohl er zugeben muss, dass es Fortschritte gab, mit Einzelhändlern, die das Erzeugnis von der Abteilung für tropische Früchte zur Salatabteilung verlegt haben, wo es besser hinpasst.

Die Promotions laufen auch auf dem spanischen Markt. Das Land ist der größte Produzent für Avocados auf dem Kontinent, aber hat eine niedrige Verbrauchsrate. Eins der wesentlichen Ereignisse, die kreiert wurden, um die Frucht zu bewerben, ist der World Avocado Month im Juni, der für die Kultur eines jeden Markts angepasst wird und laut Equihua zu vielen erfolgreichen Geschichten geführt hat.

"Wir sind sehr stolz auf das, was wir bis jetzt erreicht haben", sagte er. "Wir sind in den Top-Supermärkten und unser Logo wurde in elf Sprachen übersetzt, weil es bei Märkten wie Italien unserer Meinung nach gut ist, das Logo auf Englisch und Italienisch zu haben. Eine Vielzahl der Avocados in Europa hat diese Sticker – entweder auf der Frucht oder den Verpackungen. Wir haben ein wunderbares Kochbuch, das 50.000 mal heruntergeladen wurde. Wir haben einen Halo-Effekt auf viele Dinge; diesen Sommer stellte ein großes Eis-Unternehmen eine Avocado-Sorte her und hat uns gefragt, mit ihnen zusammenzuarbeiten, und wir haben ein spezielles Avocado-Bier."

Der Geschäftsführer erklärte, dass 2019 die Avocados das erste nicht-verarbeitete Produkt wurden, dass in der 110-Jahre-alten Geschichte eingeladen wurde, sich mit ihnen zusammenzutun und einen globalen Status erhalten habe.

Er räumte ein, dass die Frucht oft negative Publicity erhält und häufig ein Promi oder "Kim Kardashian" der Frischeindustrie genannt wird. Darum ist es wichtig, das konstant mit genauso vielen guten Nachrichten zu neutralisieren.

"Wir haben gerade die BBC mit nach Peru genommen, um eine Dokumentation zu Umwelt und Nachhaltigkeit zu drehen – so verändern wir das Narrativ", sagte Equihua. "Wir verändern auch die Konversation über die zwei wichtigen Themen: Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Es ist momentan das Wichtigste in Europa, es ist jetzt seit fünf Jahren wichtig und wird in den nächsten fünf Jahren die größte Narrative für die Avocadoindustrie werden. Deshalb müssen wir die Narrative über die bösen Avocados ändern, weil sie es nicht sind – sie sind das perfekteste Lebensmittel, das man essen kann."

Er legte abschließend dar, dass die WAO sich nicht nur auf die Bewerbung der Frucht innerhalb der Europäischen Union fokussiert, sondern auch in anderen Märkten wie Russland, Indien, China und den persischen Golfstaaten.


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet