Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

IX World Avocado Congress

Kolumbien hat Zutritt zu 45 Ländern und öffnet noch weiter neue Märkte

Der erste Tag des IX World Avocado Congress fand gestern, am Dienstag, den 24.09., in Medellin in Kolumbien statt. Das Event war ausverkauft und extrem geschäftig, sodass bei manchen Präsentationen nur Stehplätze verfügbar waren. Das ist ein fantastisches Zeichen für eine Stadt, die vor zwei Jahrzehnten für Besucher noch zu gefährlich war.

Diese Stimmung wurde in den Eröffnungsreden von Vertretern der Verwaltung Medellins und aus dem Landwirtschaftssektor widergespiegelt. 


Vorstandsvorsitzender bei Corpohass, Pedro Pablo Dias, und Juan David Mondraogn, Vorsitzender des Organisationskomitees. 

Der Vorstandsvorsitzender von Corpohass, Pedro Pablo Dias, hieß die Delegierten Willkommen und applaudierte dem Einsatz und dem Engagement der Industrie. Er sagte, dass Corpohass die Dinge ordnungsgemäß angehen wollte und aus den Fehlern anderer Avocado-Produktionsländer lernen möchte. Er begrüßte Investoren in Kolumbien und sagte, sie seien zukunftsorientiert und schätzen Fair-Play im Geschäft. 

Juan David Mondraogn, Vorsitzender des Organisationskomitees: "Wir haben die besten Akademiker für dieses Event zusammengebracht und hoffen, die Delegierten können hier Wissen mitnehmen um den Herausforderungen der Industrie gewachsen zu sein."


Federico Gutierrez Zuluaga, Bürgermeister von Medellin und Luis Perez Gutierez, Gouverneur von Antioquia 

Federico Gutierrez Zuluaga, der Bürgermeister von Medellin, bemerkte, dass vor zwanzig Jahren niemand nach Medellin kommen wollte. Nun gäbe es jedoch eine tolle Chance für die Stadt mit dem Anbau von 200.000 Hektar Avocadoplantagen und Zugriff auf 45 Länder, sowie einem 500%igen Zuwachs bei den Exporten in nur wenigen Jahren.

Luis Perez Gutierez, der Gouverneur von Antioquia, sprach von einer neuen Beziehung zwischen Unternehmen und Farmern, was einen großen Einfluss auf das Land haben wird, und beispielsweise die Verbesserung der Infrastruktur anregt, sowie viele andere Aspekte.


Andres Valencia, Landwirtschaftsminister

Landwirtschaftsminister Andres Valencia sprach über das neuste Handelsabkommen mit China und dem Deal mit Japan, der kurz vor dem Abschluss steht. Sobald der Vertrag unterschrieben sei, könne der Export direkt beginnen. Er freut sich außerdem auf ein Abkommen mit Korea in der nahen Zukunft. Kolumbien hat Zugriff auf 45 Länder weltweit für Avocados.

Es folgten viele verschiedene Präsentationen, die parallel verliefen. Es sprachen Redner aus Neuseeland zum Thema Reifung und Nachernte, sowie zum erfolgreichen Zugang von neuseeländischen Avocados auf dem asiatischen Markt.

Es gab eine Diskussion zu den Herausforderungen bei der Vermarktung von Avocados in verschiedenen Ländern, und darüber, wie wichtig jeder Teil der Kette für die letztendliche Qualität und das Erlebnis für den Verbraucher ist.

Eine Auswahl von Präsentationen beleuchtete auch die Vor- und Nachteile verschiedener Sorten beim Ertrag oder Kern-zu-Fleisch-Ratio, und stellte die Frage: Macht es wirklich Sinn kontinuierlich nach neuen, besseren Sorten zu suchen?


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet