NEPG erwartet eine Produktion von 27,3 Millionen Tonnen Kartoffeln

Der Verband der Kartoffelerzeuger in Nordwesteuropa (Deutschland, Frankreich, Holland, Belgien und das Vereinigte Königreich), NEPG, erwartet für 2019 eine Kartoffelproduktion zwischen 27 und 27,3 Millionen Tonnen; eine Menge, die 3% über dem 5-Jahres-Durchschnitt und 12% über dem Vorjahr liegt.

Der Anstieg der Produktion ist auf eine Ausweitung der Anbauflächen im Jahr 2018 zurückzuführen. Alle NEPG-Länder, mit Ausnahme von Großbritannien, haben mehr Kartoffeln angebaut. Frankreich übertraf sogar die durchschnittliche Fläche der letzten 5 Jahre um 14%.

In den fünf Ländern wird der durchschnittliche Ertrag derzeit auf 44,7 t/ha geschätzt, verglichen mit dem 47,1 t/ha Durchschnitt der letzten fünf Jahre. Im vergangenen Jahr wurde der Durchschnitt aufgrund fehlender Niederschläge auf 40,9 t/ha reduziert.

Angesichts des geringen Anteils bewässerter Flächen in Belgien sowie des geringeren Niederschlags verzeichnete das Land die niedrigsten Ertragsschätzungen. Darüber hinaus gibt es in den fünf Ländern je nach Sorte und Standort enorme Unterschiede. Die Gebiete mit geringen Bewässerungsmöglichkeiten weisen die geringsten Erträge auf.

Der Markt
NEPG hofft, dass der Preis in den kommenden Wochen auf dem Kontinent steigen kann. Seit den ersten Sommertagen hat die Nachfrage der verarbeitenden Industrie nach Rohstoffen zugenommen, da die Lager leer waren und die Verarbeitungskapazität des Sektors verbessert wurde.

Die osteuropäischen Länder melden deutlich geringere Erträge. Das Satellitenprogramm MARS der EU zeigt eine um 5-10% niedrigere Ernte (im Vergleich zum 5-Jahres-Durchschnitt) in Polen und mehreren anderen osteuropäischen Ländern.

Es gibt bereits einen regen Export aus den NEPG-Ländern nach Polen und Rumänien.

Quelle: agronewscastillayleon.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet