Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Insgesamt wurden 41,7 Prozent der Aktien angedient

Kretinsky scheitert mit Übernahmeangebot für Metro

Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky ist mit seinem freiwilligen Übernahmeangebot für den Handelskonzern Metro gescheitert. Insgesamt wurden 41,7 Prozent der Aktien angedient, teilte das Bieterkonsortium EPGC am Freitagabend (09.08.2019) nach Börsenschluss mit. Damit verfehlte Kretinsky die vorgesehene Mindestannahmeschwelle von 67,5 Prozent.
Dies berichtet WDR.

Die Metro-Aktie reagierte nachbörslich kaum auf die Nachricht. Am Markt war das Scheitern des Deals schon erwartet worden.

Kretinsky und sein slowakischer Partner Patrik Tkac wollten Metro für rund 5,8 Milliarden Euro übernehmen. Dabei bot EPGC für die Stammaktien 16,00 Euro und für die Vorzugsaktien 13,80 Euro. Aufsichtsrat und Vorstand hatten das Angebot als zu niedrig zurückgewiesen und den Aktionären empfohlen, dieses nicht anzunehmen. Auch die Großaktionäre Schmitt-Ruthenbeck und Beisheim stellten sich gegen das Angebot.

Konzentration auf Gastronomie und kleine Händler
Der Verkauf der seit langem schwächelnden Supermarktkette Real und des China-Geschäfts sollte Metro-Chef Olaf Koch Rückenwind geben. Dadurch hätte Metro nicht nur etwas mehr finanziellen Spielraum bekommen. Der Konzern wäre auch wieder zu einem reinen Großhändler geworden, der sich voll auf das Geschäft mit Gastronomiebetreibern und kleinen Händlern konzentrieren kann.

Hoffnungen setzt Metro aktuell vor allem auf das schnell wachsende Belieferungsgeschäft, das den Kunden den Weg in die Großmärkte erspart, und auf die Digitalisierung. Hier will sich Metro für Gastronomiebetreiber und kleine Händler unentbehrlich machen - nicht zuletzt mit Software, die Kunden das Leben erleichtert.

Quelle: WDR.de


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet