Anzahl der Lieferstellen steigt in raschem Tempo

Bedarf an frischem Büro-Obst wächst stetig in Deutschland

Viele Firmen bieten ihren Mitarbeitern inzwischen kostenloses Obst an. Das kann man selbst organisieren, oder aber man bucht einen Lieferservice. Die gibt es inzwischen in nahezu jeder Stadt, weiß das Handwerksblatt.


Enzio Reuß ist seit 2011 der stolze Geschäftsführer der Fruitful Office GmbH. Der Lieferservice ist unter anderem in Frankfurt a.M. ansässig. Bilder: Freshplaza.de

Ein- oder zweimal in der Woche steht ein frischer Obstkorb im Büro. Bananen, Äpfel, Birnen, Weintrauben, Pfirsiche oder Kiwis. Wer mag, der darf sich jederzeit bedienen. "Frisches Obst ist die wohl einfachste und kostengünstigste Methode, die Lebensqualität der eigenen Mitarbeiter nachhaltig zu erhöhen", sagt Enzio Reuß, der 2011 die Firma Fruitful Office gegründet hat, ein bundesweiter Lieferservice für Obstkörbe.

Identifikation mit der Firma
Reuß ist überzeugt, dass eine Portion Obst am Tag schon hilft, Fehlzeiten zu verringern. Außerdem trage es dazu bei, die Identifikation mit der Firma zu steigern, wenn der Chef regelmäßig frisches Obst spendiert. 

Hier gelangen Sie zum vollständigen Beitrag.

Weitere Informationen:
Fruitful Office GmbH
GF: Enzio Reuß
Zentrale: Dieselstraße 37 
60314 Frankfurt
+49 69 43008208-0 
enzio@fruitfuloffice.de 
www.fruitfuloffice.de  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet