Chiquita setzt sich für Kindern und Frauen ein

Chiquita sagte, dass sie als globaler Unternehmensbürger dafür verantwortlich sind, ihre direkten oder indirekten Auswirkungen auf Menschen und den Planeten zu verstehen und anzugehen. Diese Verantwortung endet nicht an der Grenze des Betriebs oder am Werkstor: Chiquita hat Frauen und Kinder als zwei ihrer am stärksten gefährdeten Interessengruppen identifiziert und erklärt, dass sie sich für Menschenrechtsinitiativen in den Regionen, in denen die Marke tätig ist, einsetzt.

Chiquita-Arbeit zu Kinderrechten
Chiquita kündigte an, dass sie die erste Kinderrechtsfolgenabschätzung der Branche in ihren Farmen in Costa Rica und Panama in Zusammenarbeit mit der Menschenrechtsberatung Article One in Auftrag gegeben hat, um die UNICEF-Instrumente zur Folgenabschätzung für Chiquita anzupassen.

Chiquita hat sich dazu entschieden, sich auf Bildung, kinderärztliche Gesundheit und Zugang zum Spiel zu konzentrieren, da diese Aspekte für die Erziehung und die Zukunftschancen eines Kindes entscheidend sind.

"Wir glauben, dass Chiquitas Engagement für die Rechte von Kindern eine starke Führungsrolle unter den Kollegen in der Branche einnimmt. Weltweit hat die Landwirtschaft nach wie vor ein hohes Risiko für Kinderarbeit", sagte Faris Natour, Mitbegründerin und Leiterin von Article One. "Wir freuen uns, bestätigen zu können, dass wir keine Hinweise auf Kinderarbeit auf Chiquita-Farmen in Costa Rica und Panama gefunden haben."

Stärkung der Frauen
Nach Angaben des Unternehmens ist die Gleichstellung der Geschlechter eine große Herausforderung für die Bananenplantagen Lateinamerikas und hat daher keinerlei Toleranz gegenüber Gewalt, Diskriminierung, Einschüchterung und sexueller Belästigung von Frauen.

"Bei Chiquita glauben wir, dass es für alle unsere Mitarbeiter wichtig ist, sich sicher zu fühlen und von den bestmöglichen Arbeitsbedingungen zu profitieren, frei von Belästigungen", sagt Jamie Postell, Verkaufsleiter in Nordamerika bei Chiquita. "Wir wollen, dass sich unsere Mitarbeiter gestärkt fühlen und wir sind stets bestrebt, mehr Möglichkeiten des Engagements zu fördern, damit wir in diesem Bereich weiter wachsen können."

Chiquita teilte ihre einzigartigen Instrumente, die sie besitzen, um die Rechte der Frauen zu schützen und Chancen zu fördern:

• Ein Werkzeug ist das Helpline-System des Unternehmens, das allen Mitarbeitern rund um die Uhr, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr zur Verfügung steht, um Diskriminierungs- und Belästigungsbeschwerden anonym zu melden.

• Ein weiteres der wichtigsten Instrumente, die Chiquita einsetzt, ist ein IUF-COLSIBA-Chiquita-Abkommen, das seit 2001 besteht. Dieses in der Bananenindustrie einzigartige Abkommen fördert die Rechte der Arbeitnehmer und schützt seit 2013 auch ausdrücklich die Interessen der Frauen.

• Das letzte Instrument ist die Förderung von Bildung und Bewusstsein als kritische Wege zur Veränderung der Kultur. Zu den Bemühungen gehören unter anderem, dass Frauen mit Frauen über ihre Rechte in ihrer eigenen Sprache sprechen und sich der Herausforderung stellen, die männlichen Ansichten über Frauenrechte und sexuelle Belästigung zu ändern.

Chiquita sagte, dass derzeit geschlechtsspezifische Lohn- und Gehaltsunterschiede in der gesamten Organisation analysiert werden. Ziel ist es bis zum nächsten Nachhaltigkeitsbericht in 2020 einen Plan zu haben, um diese Sache anzugehen.

Für weitere Informationen:
www.chiquita.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet