Kölner Gemüsegroßhandel Degen zufrieden mit derzeitiger Verfügbarkeit

"Erfreuliche Nachfrage nach heimischen Blattsalaten und Karotten"

Regionale Blattsalate und Gemüse-Erzeugnisse werden nun im Sommer in erfreulichen Mengen gehandelt. Auch am Großmarktstand des Kölner Familienunternehmens Gemüse Degen bestimmen frische Salatköpfe und lokal angebautes Gemüse das Geschehen. „Der Sommer ist ohne Frage unsere Hochsaison“, bestätigt Christoph Degen, eins der jüngsten Gesichter auf dem örtlichen Großmarktgelände.

Hier gelangen Sie direkt zur vollständigen Bildergalerie des Großmarktes.

Zu dieser Jahreszeit seien vor allem die Salate aus heimischem Anbau besonders beliebt, beobachtet der junge Fachhändler. „Momentan können wir jeden Salat aus deutscher Erzeugung gut verkaufen, egal ob es Romana, Kopfsalat oder bunte Salate, wie Lolo Bionda und Lolo Rosso sind. Glücklicherweise sind die regionalen Erzeuger bislang nicht großartig vom Hagel betroffen und ist derzeit genug regionale Ware am Markt erhältlich“, so Degen. Die Preise befinden sich im Moment im normalen Rahmen, obwohl die regionalen Salate während der Hauptsaison „verhältnismäßig recht günstig sind.“


Christoph Degen führt das gleichnamige Familienunternehmen seit einem Jahr mit viel Leidenschaft. 

Pfälzer Bundkarotten zur Zeit sehr begehrt
Außer der reichlichen Auswahl an Salaten handelt das Unternehmen auch viel mit Blatt- und Wurzelgemüse. Momentan werden u.a. Radieschen, Lauch und Karotten in recht großen Volumina am Stand vermarktet, sieht Degen. „Radieschen und Lauch beziehen wir meist aus der Pfalz, ergänzt wird das Sortiment mit belgischen Erzeugnissen. Auch Bundkarotten aus der Pfalz sind bereits seit einigen Wochen erhältlich. Parallel zum stetig wachsenden Angebot greifen unsere Kunden auch da schon zu.“


Ein Lieferfahrzeug des Gemüsegroßhandels: Die Hauptkundschaft des Unternehmens besteht aus Wochenmarkthändlern, Gastrolieferanten und Hofläden im Rhein-Ruhrgebiet.

Dreiteiliger Kundenstamm
Nachdem er bereits einige Jahre im elterlichen Gemüsegroßhandel tätig war, wurde die Übernahme im April letztes Jahres zur Tatsache. Doch mit dem neuen Mann am Ruder bleibt das Hauptgeschäft des traditionellen Familienunternehmens nach wie vor gleich. „Wir bemühen uns weiterhin Gastrolieferanten, Hofläden und Wochenmarkthändler im weiten Umkreis mit frischem und womöglich regionalem Gemüse zu bedienen“, sagt der Händler abschließend.

Weitere Informationen:
Gemüse Degen
Inh. Christoph Degen
Marktstr. 10
50968 Köln
Tel.: 0221 / 375958
Fax: 02232 / 962112
eMail: info@gemuesedegen.de  
www.gemuesedegen.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet