Karin van Aspert und Edwin van Eijndhoven, Gebroeders van Aarle

Kirschtüte stimuliert Verkauf

Zu jeder Kirschsaison kommen sie wieder in das Sortiment des Großhändlers Gebroeders van Aarle aus Schijndel: die Tüten für Kirschen. In diesem Jahr wurde das Design der Tüten mit einem frischen und trendigen Look angepasst.

Tüten
“Unsere Tütchen für Kirschen haben neben einem neuen Design auch einen neuen Namen erhalten“, sagt Karin van Aspert-Mommers. "Sie heißen jetzt 'zak met pit' (Tüte mit Kern). Die Erdbeerbeutel haben mit 'proef de zon' (Die Sonne schmecken) auch einen neuen Namen erhalten. Die Kirschtüten sind bei unseren Kunden und Verbrauchern gleichermaßen beliebt. Kirschen kaufen ist sowieso ein Fest, aber mit diesem fröhlichen Spitztüten kauft der Verbraucher wirklich ein Geschenk für sich. Die Tütchen eignen sich nicht nur gut als Präsentationsmittel, sondern sind auch praktisch und die Tüten für 1 Kilo fördern den Verkauf größerer Mengen."

Kirschen
Die Tüten können mit Kirschen gefüllt werden, die der Großhändler derzeit aus Spanien importiert. "Das Volumen ist etwas geringer als im Vorjahr, aber die Qualität ist gut mit schönen Kirschgrößen (28-30)", sagt Edwin van Eijndhoven von Gebroeders van Aarle. "Diese Woche kommen bereits die ersten holländischen Kirschen auf den Markt, aber das sind die weicheren Sorten. Nächste Woche werden wir voraussichtlich in die niederländische Saison wechseln können und wird der Import, zumindest bei uns, in den Hintergrund treten." 

Weichobst
Bei den Beerenfrüchten bemerkt Edwin, dass die Jahreszeiten verschwinden. "Wir kommen immer mehr auf einen Markt, auf dem wir das ganze Jahr über Beerenfrüchte anbieten können, obwohl in der niederländischen Saison bessere Mengen erzielt werden können. Darüber hinaus ist die Qualität von Erdbeeren, Brombeeren und Himbeeren von niederländischen Böden immer noch besser als die der importierten Beerenfrüchte. Die Nachfrage steigt außerdem in den Sommermonaten."

Diese steigende Nachfrage hat mit zwei Entwicklungen zu tun. "Wir sehen, dass die Erzeuger mehr auf Brombeeren, Himbeeren und Blaubeeren umsteigen", sagt Edwin. Hierdurch gibt es Angebot auf dem Markt. Hinzu kommt eine wachsende Nachfrage der Verbraucher. Weichobst passt gut zu Smoothies und die liegen derzeit im Trend. "Wir sehen oft, dass die Verbraucher im Smoothie etwas anderes wollen als nur Erdbeeren", fügt Edwin hinzu.

Preise
Die Erdbeere bleibt populär auf dem Markt. Edwin: "Die Nachfrage nach Erdbeeren bleibt gut und die Preise sind stabil. Momentan wechseln wir von den Gewächshauserdbeeren zu den Erdbeeren aus geschütztem Anbau und Freiland. Die Brombeeren waren vor ein paar Wochen billig, sind aber derzeit deutlich im Preis gestiegen. Der Preis für Himbeeren fällt etwas. Der Preis für Kirschen ist im Moment trotz des geringeren Angebots auf dem Markt ebenfalls gut."

Für weitere Informationen:
Gebrs van Aarle
Tel: +31 (0)73 5441919
Karin van Aspert
marketing@aarlegebrs.nl
Edwin van Eijndhoven
Edwin@aarlegebrs.nl
www.gebrsvanaarle.eu


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet