Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Andres Ribas van Oosterom, Vientosur / FruitOne Europe:

"Guter Markt für südafrikanische Grapefruits und Mandarinen"

Die Situation auf dem Grapefruitmarkt ist derzeit sehr gut. "Der Markt in Europa ist fast leer, das führt zu hohen Preisen für die südafrikanische Grapefruit. Südafrika hat langsam mit dem Versand in die EU begonnen, nachdem es die größten Mengen nach Asien und Russland geliefert hatte. Größere Chargen werden jetzt in die EU verschickt, aber aufgrund der Färbung und der geringeren Mengen in den Bäumen waren diese Lieferungen begrenzter. Daher wird es weiterhin ein geringeres Angebot geben, und somit gute Preise", sagt Andres Ribas van Oosterom von Vientosur.

Der Zitronenmarkt steht jedoch vor einigen Herausforderungen. "Argentinien hat mit den Auswirkungen des nassen Wetters im Sommer bis April und dem Auftreten von Citrus Black Spot zu kämpfen, das bedeutet in Kombination mit den schlechten Qualitätsstandards, dass nicht viel nach Europa geliefert wird. In den letzten zwei Wochen sind weniger als 50% des gesamten Exportvolumens nach Europa gegangen, während in anderen Jahren dieser Anteil zwischen 60% und 70% lag", sagt Andres. "Südafrika hat weniger als 50% des üblichen Volumens verschickt. In den Produktionsgebieten im Ostkap gibt es viele kleine Früchte, was bedeutet, dass noch warten muss, bis man größeres Obst versenden kann. Das wird es vereinfachen, die spanischen Verna-Zitronenvorräte zuerst aufzubrauchen."

Inzwischen ist der größte Teil des Volumens der Satsuma-Mandarinen bereits verladen. "Peru muss noch einige Lieferungen durchführen, obwohl das Interesse an dieser Sorte in den letzten Jahren geringer war. Südafrika widmet sich wieder ganz seinen Clementinen, von denen in dieser Saison deutlich weniger als in den Vorjahren verladen wurde. Deshalb gibt es auf dem Markt nicht genügend gute Clementinen", sagt Andres.

Mit einer Fläche von rund 400 Hektar ist FruitOne einer der größten Züchter von Tangomandarinen in Südafrika. "Diese Woche beginnen wir wieder mit den Tangos, einer Premium-Mandarine, das bei unseren Privatkunden sehr beliebt ist. Die Tango wird auch in Märkten wie Südostasien, dem Mittleren Osten und Russland geschätzt, die höchste Nachfrage kommt vorerst noch aus der EU", sagt Andres.

Nicht zuletzt hat sich auch die Lieferung der südafrikanischen Navelorangen verzögert. "Die Preise der Navels hier sind immer noch niedrig. Spanien hat viele Navels an die Industrie geliefert, und die Kühlhäuser sind voll. Infolgedessen gibt es keinen großen Anreiz, Navels nach Europa zu liefern. Der Versand erfolgt jedoch noch in den kommenden Wochen, da die Lagerfläche für die nächsten Sorten geräumt werden muss", erklärt Andres.

Eine Neuentwicklung von der FruitOne-Gruppe ist dieses Jahr eine "chemiefreie" Entsaftungsorange mit natürlicher Wachsschicht für bestimmte Kunden.

Für weitere Informationen:
Andres Ribas van Oosterom
Vientosur / FruitOne Europe
Tel: +31 107 630 330
andres@vientosur.nl 
www.vientosur.nl 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet