Togo ist Westafrikas größter Exporteur von Bioprodukten in die EU

Derzeit ist Togo der führende westafrikanische Exporteur von Bioprodukten in die Europäische Union. Nach Angaben der Europäischen Kommission, die von Commodafrica übermittelt wurden, exportierte Togo im Jahr 2018 22.123 Tonnen landwirtschaftliche Bio-Produkte in die EU. Das ist mehr als Ghana, mit 14.948 Tonnen der zweitgrößte Exporteur, die Elfenbeinküste (14.392 Tonnen) und Burkina Faso (12.456 Tonnen). Die letzten in der Rangliste waren Nigeria und Gambia.

Natürlich trägt Afrika, insbesondere Westafrika, nur sehr geringfügig zu den Bio-Exporten nach Europa bei, wo die Nachfrage nach diesen Produkten steigt (geschätzt auf rund 34 Milliarden Euro im Jahr 2017). Der Markt wird derzeit weitgehend von China und den südamerikanischen Ländern dominiert.

Was Togo betrifft, so ist es weltweit auf Platz 31. der Exporteur in die EU, was nur 0,7 % der Einfuhren der Union ausmacht. Die Anteile von Ghana, der Elfenbeinküste und Burkina Faso an diesem Markt betragen 0,5%, 0,4% und 0,4%.

Togofirst.com erinnert uns daran, dass Daten des Organic Farming Research Institute (FIBL) zeigen, wie etwas weniger als 37.000 Bauern in Togo in den ökologischen Landbau investieren. Das sind nur 4,83% aller in diesem Sektor tätigen Landwirte auf dem gesamten Kontinent. Im westafrikanischen Land sind fast 40.000ha für den Sektor bestimmt (1% der gesamten Anbaufläche).


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet