Umsatz im Agrarberiech um 6% gestiegen

Fenaco steigert Umsatz um über 8 Prozent

Die schweizer Genossenschaft Fenaco hat ihren Nettoerlös im vergangenen Jahr um 8,1 Prozent auf 6,77 Milliarden Franken gesteigert. Wegen des guten Geschäftsgangs gibt es erneut eine Erfolgsbeteiligung für Bäuerinnen und Bauern, die Landi-Mitglieder sind.

Im Geschäftsfeld Agrar stieg der Umsatz um 6 Prozent auf 1,9 Milliarden Franken. Dazu trug der Gewinn von weiteren Marktanteilen besonders bei Futtermitteln und Agrartechnik bei. Die Lebensmittelindustrie steigerte den Umsatz um 1,9 Prozent auf 1,27 Milliarden Franken. Im Detailhandel wurde erstmals dies 2-Milliarden-Grenze geknackt. Der Nettoerlös lag mit 2,01 Milliarden Franken um 2,6 Prozent über dem Vorjahr. Am stärksten stieg der Umsatz im Bereich Energie. Er legte um 27,6 Prozent auf 1,46 Milliarden Franken zu, je zur Hälfte mengen- und preisbedingt.

Sondereffekte
Noch kräftiger als der Umsatz stieg das Unternehmensergebnis. Es legte um über 30 Prozent von 98,7 auf 129,5 Millionen Franken zu. Dabei sind Sondereffekte zu berücksichtigen. So wurden zwei grosse Areale in Herzogenbuchsee und Hitzkirch verkauft. Weil in den kommenden Jahren keine entsprechenden Veräusserungen anstehen, erwarte die Fenaco künftig wieder deutliche tiefere Unternehmensergebnisse, so Martin Keller.

Quelle: Fenaco / lid


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet