Kolumbien: Mangos werden mangels Verkäufen auf den Feldern liegen gelassen

Mango-Produzenten aus Ciénaga, Magdalena, haben die bereits geernteten Mangos auf den Feldern liegen gelassen. Die Überproduktion dieser Früchte hat zu einer Sättigung der Märkte geführt, und die Preise sind zusammengebrochen. Infolgedessen haben viele Erzeuger in der Region entschieden, die Früchte auf den Feldern zurück zu lassen, selbst wenn sie bereits geerntet wurden, weil es unmöglich ist, Gewinne zu erzielen.

Ciénaga steht auch vor einer weiteren Krise, da die Hauptfrüchte in der Region Mangos und Zitronen sind und die Zitronenkulturen einen schweren Anfall der HLB-Bakterie erlitten haben. In den landwirtschaftlichen Regionen Ciénaga und Sevillano gibt es rund 5.000 Produzenten, die von der Krise dieser Kulturen betroffen sind. 

Angesichts des Problems der Überproduktion von Mangos und ihrer Folgen für den Wohlstand und die Arbeit der Region, haben staatliche Institutionen vorgeschlagen, in Ciénaga eine Konserven- und Verarbeitungsanlage für Mangos mit einem Pulper zu bauen. Obwohl es sich um eine gute Idee handelt, die dazu dienen würde, die Produktion zu nutzen und ihre Wertschöpfung zu erhöhen, wurden keine Arbeiten begonnen.

Die lokale Kooperative Asofrucol beklagte die derzeitige Notwendigkeit, den Arbeitsaufwand für den Anbau von Mangos zu reduzieren. Während der Ernte schafft der Sektor seit Ende März für drei Monate 6.000 Arbeitsplätze.

In dieser Region werden die in Kolumbien bekannten Zucker- und Hilazamango-Sorten produziert.

Quelle: www.elheraldo.co 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet