Enrico Smolik, Smolik Obst Gemüse Freiburg GmbH:

"Regionaler Rucola und Babyleaves finden guten Anklang"

Erdbeeren und Spargel bestimmen heutzutage auch am Freiburger Großmarkt das Geschehen. Auf dem mittelgroßen, überschaubaren Großmarkt in Südwestdeutschland finden überwiegend regionale Frischespezialitäten einen guten Anklang bei den dortigen Großkunden. Deshalb findet - außer den klassischen Osterspezialitäten - auch regionales Blattgemüse um diese Jahreszeit rasch seinen Weg zu den gewerblichen Einkäufern, berichtet Enrico Smolik, Geschäftsführer der gleichnamigen GmbH.


Enrico Smolik betreibt einen klassischen Großhandel mit Sitz am Freiburger Großmarkt.

Heute wird das Ostergeschäft erwartungsgemäß richtig losgehen, glaubt Smolik. „Donnerstag wird ein ganz starker Tag sein, am Samstag werden wir dann noch die Gastronomie beliefern. Nach den Ostertagen wird der Markt dann normalerweise wieder etwas ruhiger.“ Wie überall am Freiburger Großmarkt finden auch am Stand der Smolik GmbH besonders Spargel und Erdbeeren schnell ihren Weg zum Kunden. Heimische Erdbeeren seien allerdings noch nicht erhältlich. „Aktuell werden vorrangig spanische Erdbeeren angeboten, die zu zufriedenstellenden Preisen gehandelt werden.“

Blattgemüse und essbare Blüten
Über das Sortiment hinweg beobachtet Smolik einen zunehmenden Bedarf an Blattgemüse aus regionalem Anbau. „Bärlauch, Kräuter aber auch Rucola und Babyleaves aus der Region finden derzeit einen guten Anklang und werden von zuverlässigen, langjährigen Partnern bezogen. Heimischen Rucola können wir beispielsweise bereits seit Anfang März anbieten. Momentan werden die Gewächshäuser leer gemacht und durch Tomaten ersetzt. Unser Erzeuger ist aber in der Lage die ganze Saison hindurch Rucola zu liefern, teilweise auch aus Freilandanbau.“


Babyleaves aus heimischer Erzeugung

Eine weitere Gemüseart die regional angebaut sowie vermarktet wird, sind Babyleaves. Das Blattgemüse kann mittlerweile sogar ganzjährig aus regionaler Erzeugung angeboten werden, erläutert Smolik. „Auch essbare Blüten – wie Gänseblümchen, Kapuzinerblüten und Veilchenblüten – werden im Moment verstärkt nachgefragt und wir sehen immer mehr einheimische Gärtnereien die sich der Produktion dieser Spezialität widmen.“


Rucola aus regionaler Erzeugung wird bereits seit Anfang März angeboten.

Partnerschaft in Sachen Convenience
Der Freiburger Großmarkt sei ein recht überschaubarer Markt wo vorrangig Vollsortimenter ansässig sind. Außer gewerblichen Kunden die am Marktgelände Einkaufen, wird die Ware auch zunehmend direkt an regionale Gastronomen und Großverbraucher ausgeliefert. Unter dem heutigen Firmennamen ist die Smolik GmbH jetzt seit knapp 2 Jahren aufzufinden, insgesamt ist der Geschäftsführer aber bereits 25 Jahre im Fruchthandel tätig. Eine übergreifende Tendenz im Handel sei der Aufstieg von weiterverarbeiteten Produkten: „Um unsere Kunden auch in dem Bereich entsprechend zu bedienen arbeiten wir mit der Firma Schenk in Karlsruhe zusammen." 

Darüber hinaus verfügt der Großhändler über einen regionalen Lieferant der ihm mit geschälten Kartoffeln beliefert. Momentan verkaufe ich mehr geschälte als ungeschälte Kartoffeln, einfach da Kantinen und Großverbraucher Zeit und Personal sparen müssen. Der Markt tendiert also ganz eindeutig in Richtung Convenience-Ware“, schließt Smolik ab.

Weitere Informationen:
SMOLIK Obst- und Gemüse GmbH
GF: Enrico Smolik
Robert-Bunsen-Str. 7
79108 Freiburg
Telefon: 0761-59035960
Telefax: Fax 0761-59035977
E-Mail: e.smolik@smolik-obst.de 
Internet: www.smolik-obst.de  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet