Jan Lode van den Heuvel, VDH Concept

"Unsere perforierten Fenster sind einzigartig, 100 %recyclingfähig und laufen schneller durch die Verpackungslinie"

Nachhaltigkeit, weniger Kunststoff und Recycling stehen im Obst- und Gemüsesektor ganz oben auf der Agenda. VDH Concept beliefert den belgischen Einzelhandel seit mehr als 12 Jahren mit Bio-Verpackungen. "Nachhaltigkeit war noch nie so groß wie heute. Wir liefern schon seit Jahren Verpackungen mit recyceltem Kunststoff, aber das wurde den Verbrauchern nie mitgeteilt", sagt Jan Lode van den Heuvel von VDH Concept. "Das ist im Moment sehr wichtig und um darauf zu reagieren, haben wir verschiedene neue Bio-Verpackungen für den Frischwarensektor entwickelt."

Perforierte Fenster
"Eine unserer größten Neuigkeiten ist die Herstellung perforierter personalisierter Fenster in Verpackungen. Mit unseren Perforationen können Sie den gleichen Fenstereffekt wie ein Netz erzeugen. Bei dieser Methode sind Monofolienverpackungen jedoch vollständig recycelbar und eine Verpackung mit Netzfenstern nicht. Darüber hinaus sorgen die Perforationen für eine gute Belüftung des Produkts und es läuft viel schneller auf der Verpackungsmaschine als eine Netzverpackung", sagt Jan Lode. "Da wir die Produktionsmaschine selbst in Polen gebaut haben, sind unsere Perforationen einzigartig. Jedes gewünschte Muster oder Logo ist Möglich und kann die Perforation in jedem beliebigen Format oder Verpackung, Folie oder Papier ausgeführt werden."

I’m Green
Desweiteren ist VDH Concept dabei, die 'I'm Green-Folie' im Kartoffelsektor einzuführen. "Die I’m Green-Folie besteht zu 85% aus Zuckerrohr und nicht mehr aus Öl. Sie ist also zu 100% recycelbar. Dies ist keine neue Folie, aber im Kartoffelsektor war eine Verpackung aus dieser Folie kaum zu finden. Ich stelle jedoch fest, dass sich der Sektor verändert, und das muss auch geschehen, wenn die Medien und der Endbenutzer dies mehr oder weniger verlangen", so Van den Heuvel weiter. "Aus technischer Sicht gibt es keine Unterschiede zwischen LDP-Folie und I'm Green-Folie, was für den Verpacker gut ist. Der Verpacker muss die Maschine nicht anpassen und kann daraus jede beliebige Verpackungen herstellen. Preislich ist die I’m Green-Folie etwas teurer, aber diese Art von Verpackung ist die Zukunft."

Auch Doypack-Verpackungen können in I'm Green-Folie hergestellt werden. "Preistechnisch ist es viel billiger als Laminatfolie und man erhält dieselbe stehende Verpackung, aber dann vollständig recyclingfähig. Diese ist sowohl auf der Rolle als vorgeformt erhältlich." 

SQPack
"Wir entwickeln auch Papiervarianten für Kunststoffverpackungen. Diese Verpackungen können in den Niederlanden und in Belgien zusammen mit Papier- und Kartonabfällen entsorgt werden. Dieses SQP-Pack aus Papier ist günstiger als vergleichbare Papierfolien mit einer PE-Schicht zum Versiegeln, da nur ein Material verwendet wird und sie von innen Bio-beschichtet ist. Dadurch ist die Verpackung vollständig recycelbar. Außerdem läuft diese Verpackung schnell über die Verpackungsmaschinen und kann sowohl als Rolle als auch vorgeformt geliefert werden. Für Verpacker ist diese Verpackung ideal, weil sie so viele Möglichkeiten bietet", sagt Jan Lode. SQpack ist der Markenname des VDH-Konzepts für alle Verpackungen mit personalisierten perforierten Fenstern und Verpackungen aller Art.

"Der Hersteller von JASA-Verpackungsmaschinen aus Alkmaar hat eine Weltneuheit. Diese Maschine ist patentiert und für den NL Packaging Award 2019 nominiert. Die perforierten Papierrollen "Bag2paper" (Markenname der Verpackung) in verschiedenen Qualitäten werden von VDH geliefert .

Für weitere Informationen:
Jan Lode van den Heuvel
VDH Concept
Nevierslei 15
2900 Schoten
Belgien
+32(0)368 506 33
sales@vdhconcept.com 
www.vdhconcept.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet