Majhoul-Datteln: Israels nächster großer Exportartikel

Itzik Saig, CEO von Osem, will Majhoul-Datteln zu einem der erfolgreichsten und lukrativsten Exportprodukte Israels machen.

Derzeit wird Kapital von Investoren eingeworben, während das an der Initiative beteiligte Team beabsichtigt, Dattelpflanzen im Jordantal zu erwerben und in den gesamten Produktionsprozess, vom Anbau und der Sortierung bis hin zur Verpackung und Vermarktung, eingebunden zu werden. Das Team wird in fortschrittliche Geräte und Daten investieren, die zur Steigerung der Erträge erforderlich sind. Computergestützte Systeme ermöglichen die Bewässerung und Düngung für jeden einzelnen Baum, um die Erträge zu maximieren und Kosten zu sparen.

Die Majhoul-Dattel gilt als eine der begehrtesten Datteln weltweit. Aufgrund des einzigartigen Klimas im Jordantal und in den Arava-Regionen kontrolliert Israel 65 % des weltweiten Majhoul-Marktes. Während in der Vergangenheit die Bauern dort Paprika anbauen und exportieren konnten, gab die Regierung nach einem Rückgang des Marktes 100 Millionen NUS (24,34 Millionen Euro) für Anreize aus, damit die Bauern zum Dattelanbau wechseln.

Laut ynetnews.com ist die weltweite Nachfrage nach der Frucht stetig gestiegen, die Produktion hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten um 66% vergrößert. Israel allein produziert jährlich rund 40.000 Tonnen Datteln, was einem Anstieg von 70% über das letzte Jahrzehnt entspricht, der Sektor ist auf dem Vormarsch.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet