Erik Waterman, Waterman Onions:

"Europa rüttelt an der Tür für holländische Zwiebeln"


"Eine Herausforderung", so charakterisiert Erik Waterman von Waterman Onions die aktuelle Zwiebelsaison. Er sieht aber auch genug positive Dinge auf dem Markt. "In anderen Jahren wurde immer schnell gesagt, dass wir in den Niederlanden immer zu viel Zwiebeln hätten, was bedeutet, dass sie nicht mehr teuer werden würden, aber dieses Jahr beweist das Gegenteil!"

Momentan verlagert sich die Nachfrage von Übersee nach Europa, und der Verkauf schreitet laut Erik voran. "Europa rüttelt an der Tür, die Nachfrage ist wirklich europaweit. Unsere Zwiebeln waren lange Zeit teurer als in den Nachbarländern, aber dort sind die Preise jetzt gleich oder sogar etwas höher als bei uns in den Niederlanden. Aus Übersee ist die Nachfrage begrenzt auf das billigste, aller kleinste Produkt." 

Erik und Wim Waterman

"Es gibt sicherlich noch holländische Zwiebeln, aber der Boden ist in Sicht. Die Statistiken zeigen zum Beispiel, dass es Deutschland auch für zwei bis drei Monate an Zwiebeln mangeln wird." Als Handelsunternehmen konnten wir glücklicherweise schnell umdenken, und das holländische Sortiment Zwiebeln mit einem starken Importprogramm zu erweitern. Wir importieren zum Beispiel aus China und Südafrika. Zwiebeln aus Neuseeland, Chile und Argentinien sind unterwegs, sodass wir unsere Kunden bis zum Ende der Saison bedienen können."



"Die roten Zwiebeln hatten bereits zuvor die Verbindung zum europäischen Markt hergestellt, die Preise der roten Zwiebeln steigen wieder und die gelben Zwiebeln schleichen hinterher. Bei Bio-Zwiebeln ist der Trend noch stärker, die werden in Europa noch schneller aufgebraucht sein", sagt Erik. "Jetzt können die Importzwiebeln einen Teil der Nachfrage decken, aber diese Mengen reichen noch nicht aus, um die Gesamtknappheit in Europa auszugleichen, aber ich bin sicher, dass sich die Nachfrage nach März verbessern wird."

"Zum Glück ist die Lagerfähigkeit unserer Zwiebeln aus dem Polder gut und ich bin zufrieden mit der Farbe und der Präsentation. In den kommenden Monaten werden wir unsere Kunden in den verschiedenen Ländern gut bedienen können. Die Messe in Berlin (Halle 3.2 - Stand C27) ist auch eine großartige Gelegenheit, um unsere Kunden über den weiteren Verlauf der Saison zu informieren."

Für weitere Informationen:
Waterman Onions
Hannie Schaftweg 12
8304 AR Emmeloord, Niederlande
Tel: +31 (0)527 617 496
Fax: +31 (0) 527 697 801
erik@waterman-onions.nl
www.waterman-onions.nl


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet