Zespri will 2019 weitere SunGold Kiwis und Bio-Produkte lizenzieren

Dave Courtney, der Haupt-Anbauer und Allianz-Beauftragter, sagt, dass Zespri und die Kiwifrucht-Industrie sich in einer starken Wachstumsphase befinden und hart daran arbeiten, die wachsende Verbrauchernachfrage zu befriedigen. Um dies zu erreichen, hat der Vorstand von Zespri die neusten Versionen bestätigt; eine Erweiterung die in allen Anbaugebieten von Kerikeri bis Nelson erfolgen soll.

Courtney sagt, dass das Angebotswachstum von Zespri es ermöglicht, mehr Verbraucher zu bedienen und eine gute Wertschöpfung entlang der gesamten Liederkette vom Erzeuger bis zum Verbraucher zu erhalten: "Die Landwirte werden auch kürzlich unsere neuesten Dezember-Prognosen gesehen haben, die die prognostizierten durchschnittlichen Erträge aus dem Srteuobsttor (OGR) darstellen. Für Green prognostizieren wir einen durchschnittlichen OGR von 5,42 $/Box und eine durchschnittliche Rendite von 63.786 ¢/ha. Dies ist ein Rückgang um 5c bzw. 341 ¢/ha gegenüber den Prognosen von Oktober, was auf eine Aufwärtsrevision der Schätzungen für Offshore-Fruchtverluste und Qualitätsansprüche zurückzuführen ist." 

Courtney sagt, dass die durchschnittliche Rendite von Organic Green 8,68 $/Box und die durchschnittliche Rendite pro Hektar 68.864 $ beträgt, was auf einer festeren Preisgestaltung in Schlüsselmärkten basiert. In der Zwischenzeit ist die durchschnittliche Rendite für SunGold und Bio-SunGold pro Box auf 10,46$/Box und 140.195 $/ha gestiegen, was auf die Senkung der Werbe- und Frachtkosten sowie auf günstigere Wechselkursentwicklungen zurückzuführen ist. 

Insgesamt verzeichnete Zespri eine weitere Rekordsaison beim Absatzvolumen. Zespri Sweet Green liegt ebenfalls bei bis zu 7,16$/Box und 45.855 $/ha.

"Im kommenden Jahr (wir erwarten, dass wir auf dem Weg dorthin vorankommen) ist unser Ziel, den Umsatz bis 2025 auf 4,5 Milliarden $ zu steigern", sagte Courtney. Er fügte hinzu, dass Zespri ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis entlang der gesamten Lieferkette vom Erzeuger bis zum Verbraucher aufrechterhalten hat, ergänzt durch hervorragende Arbeit im Obstbau und in der Nachernte.

"Wir gehen davon aus, dass sich das Nachfragewachstum in unseren Schlüsselmärkten 2019 fortsetzen wird, auch in China, wo wir mit der Expansion in Stufe 2-Städte beginnen. Um die steigende Nachfrage der Verbraucher zu befriedigen, werden wir weiterhin mit unseren globalen Partnern zusammenarbeiten, um Kiwis in Zespri-Qualität und aus Nicht-NZ-Ländern zur Ergänzung unserer heimischen Produktion anbieten zu können."

Quelle: ruralnewsgroup.co.nz


Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet