Togo: Europäische Union und deutsche Kooperation investieren in den Ananassektor

Der Ananassektor von Togo hat gerade von der Europäischen Union eine Unterstützung von rund 4 Milliarden CFA (6 Millionen €) erhalten. Die Finanzierung erfolgt im Rahmen eines Projekts zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Ananasindustrie. Letzteres, das vom Europäischen Entwicklungsfonds (EEF) und der deutschen Zusammenarbeit kofinanziert wird, wurde am Donnerstag bei Afrik Excel, einer Ananasverarbeitungsanlage in Adangbé, von Togos Industrieminister Yaovi Ihou und Cristina Martins Barreira, Leiterin der EU-Delegation, eröffnet.

Das Projekt wird dazu beitragen, die Produktions- und Vermarktungskosten im Ananassektor zu senken und ihn damit wettbewerbsfähiger zu machen. Dies würde gleichzeitig den Zugang der Kleinbauern zu den verschiedenen Vertriebsketten im In- und Ausland erleichtern.

In Togo gibt es fast 400.000 Ananasanbauer, die jüngste Finanzierung ist nicht die erste, die dem Sektor zukommt. Im Jahr 2018 haben die Weltbank und einige private Investoren wie der Moringa Fund, der auf Agroforstprojekte in Afrika südlich der Sahara und Lateinamerika spezialisiert ist, über das Agriculture Support Project (PASA) Geld in diesen Sektor investiert.

Quelle: togofirst.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet