China Navigation wird die Massenguttransport-Aktivitäten der Hamburg Süd übernehmen

Hamburg Süd und The China Navigation Company (CNCo), eine Tochtergesellschaft der Swire-Gruppe, gaben heute eine Vereinbarung über den Erwerb des Massenguttransport-Geschäfts in der Hamburg Süd bekannt, zu dem Rudolf A. Oetker (RAO), Furness Withy Chartering und die Massenaktivitäten in Aliança Navegação e Logística (Aliabulk) gehören.

Das Massenguttransport-Geschäft der Hamburg Süd operiert von Hamburg, London, Melbourne und Rio de Janeiro aus mit einer gecharterten Flotte von rund 45 Schiffen in den Segmenten: Handysize, Supramax/Ultramax und Kamsarmax/Panamax. Während die Linienschifffahrt in Hamburg Süd den Transport von Gütern in Containern umfasst, umfasst der Massenguttransport den flexiblen Transport von Trockengütern wie landwirtschaftlichen Rohstoffen, Erz und Stahl in Massengutfrachtern von Hafen zu Hafen weltweit, je nach den Anforderungen des Kunden.

„Mit diesem Schritt konzentriert sich die Hamburg Süd wie geplant auf ihr Liniengeschäft mit ihren beiden Containerschifffahrtsmarken Hamburg Süd und Aliança“, sagt Dr. Arnt Vespermann, Sprecher der Geschäftsführung der Hamburg Süd. „Als Teil von Maersk, der größten Linienreederei der Welt, ist diese klare Ausrichtung ein logischer Schritt. Gleichzeitig ist CNCo ein etabliertes und angesehenes Unternehmen in der Massenschifffahrt, das sich in diesem Segment auf Wachstumskurs befindet und damit ein gutes neues Zuhause für RAO, Furness Withy und Aliança Bulk darstellt.“

CNCo beschäftigt heute weltweit rund 2.500 Mitarbeiter und besitzt und betreibt rund 135 Schiffe, die hauptsächlich aus Trockenmassengutfrachtern und Mehrzweckschiffen bestehen. Das Handelsgeschäft für Schüttgut von Swire Bulk, wurde 2012 gegründet und handelt mit einer modernen, kraftstoffeffizienten Flotte von über 100 Handysize- und Supramax/Ultramax-Schiffen, die sowohl eigene als auch lang- und kurzfristige Chartertonnen umfassen. Das Unternehmen ist darauf fokussiert, ein führender Anbieter von nachhaltigen und innovativen Speditionsdienstleistungen und der bevorzugte Partner seiner langjährigen Charterer und Industriekunden zu sein.

„CNCo freut sich, diese Akquisition erfolgreich unterzeichnet zu haben“, kommentierte James Woodrow, Geschäftsführer der The China Navigation Company. „Es gibt einige sehr natürliche Synergien zwischen den Unternehmen, und wir freuen uns, ein so erfahrenes und qualitativ hochwertiges Team und Unternehmen zu gewinnen, das unsere eigene moderne Öko-Flotte ergänzt und dazu beiträgt, unsere strategische Expansion in das Segment Supramax/Ultramax zu entwickeln. Wir teilen eine starke Unternehmenskultur mit einer reichen Geschichte von fast 150 Jahren zwischen Hamburg Süd (1871), The China Navigation Company (1872) und Furness Withy (1891), die eine gemeinsame Vision und ein langfristiges Engagement für die maritime Industrie zeigt“. 

Der Abschluss des Vertrags wird vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung bis Ende des ersten Quartals 2019 erwartet. Die Parteien haben vereinbart, den Verkaufspreis nicht offen zulegen. Die Geschäftseinheit RAO Tankers ist nicht im Verkauf enthalten und bleibt Teil der Hamburg Süd-Gruppe.

Für weitere Informationen:
Christiane Krämer 
Hamburg Süd
Tel: +49 (0)40 3705 2284 
Email: christiane.kraemer@hamburgsud.com 
www.hamburgsud.com 


Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet