Leon van Meir, Van Mier Uien:

"Wir haben das ganze Jahr noch holländische Zwiebeln"

Wo andere Verarbeiter angeben, dass sie in diesem Frühjahr keine Zwiebeln mehr haben, erwartet Leon van Meir, das ganze Jahr über anbieten zu können. Seine Aussage? "Vielleicht sind wir mehr draußen als ein durchschnittlicher Zwiebelverarbeiter, und uns wurde schnell klar, dass es ein besonderes Jahr werden würde." Übrigens litt auch der Anbau in Wallonien, wo Leon einen Teil seiner Zwiebeln herbekommt, unter der extremen Dürre.

„Viele Verarbeiter haben zu lange mit dem Kauf gewartet.“ Wir haben unsere Hausaufgaben rechtzeitig gemacht, und die Ergebnisse für Landwirte sowie für Verarbeiter werden sehr unterschiedlich sein. Ich gehe davon aus, dass es nur eine kleine Gruppe geben wird - ca 10 bis 20% - die Geld verdient, vielleicht 30% gewinnneutral und die andere Hälfte verliert, von einem kleinen Betrag bis zu viel Geld", sagt Leon, der die Qualität im Allgemeinen als sehr mittelmäßig einstuft.

"Im Moment ist die Nachfrage sehr ruhig: In vielen Ländern gibt es Alternativen oder eine eigene Ernte, der Landwirt kauft kaum und der Ballenpreis steht unter Druck, mit 1 bis 5 Cent weniger, was bedeutet, dass die Zwiebeln immer noch teuer sind. Niemand weiß, wie die Saison endet. So eine Saison haben wir noch nie erlebt. In der Vergangenheit war es oft so, dass ein Jahr, in dem die Zwiebeln, und auch die Kartoffeln teuer waren, das Jahr normalerweise nicht teuer endet. Aber es gibt natürlich immer Ausnahmen."

Für weitere Info: 
Van Meir Onions & Potatoes
Boonhil 8
4651 VW Steenbergen, (NL)
T: +31 (0)167 542 220
F: +31 (0)167 542 228 
info@vanmeir.nl 
www.vanmeir.nl 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet