Per Luftfracht versandte Kent-Mangos verführen mit ihrer Qualität

Beim Übergang von der brasilianischen zur peruanischen Saison „zeichnen sich die per Luftfracht versandten Kent-Mangos aus Peru durch ihre hervorragende Qualität, aber auch durch ihre hohen Preise aus", erklärt Jean Philippe, kaufmännischer Leiter bei Méchinaud.

Was das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage betrifft: „Obwohl es während des Saisonübergangs einige komplizierte Zeiten auf dem Markt gab, hatten wir immer noch genügend Mangos".

Mango per Flugzeug vs. Mango per Schiff: In Bezug auf die Qualität liegen erstere klar vorne
„Auf dem Markt in Nantes (Loire-Atlantique) wird die per Luftfracht versandte Mango zu einem Preis von rund 6,20 bis 6,50 Euro/kg verkauft", ein wesentlich höherer Preis als für die per Schiff versandte Mango. Aber dieser höhere Preis spiegelt die außergewöhnliche Qualität des Produkts wider, so Jean Philippe. „Wir sprechen manchmal von 'vorreifen Mangos', aber das ist nur Marketingsprache. Denn wenn wir eine Qualitätsmango wollen, muss es eine Mango sein, die reif gepflückt wird, also muss sie per Luftfracht versandt werden. Es ist zwar nicht sehr nachhaltig, aber wenn wir streng im sensorischen Sinne sprechen, kann die mit dem Schiff versandte Mango, vorreif oder nicht, einfach nicht konkurrieren. Sie sind etwas weicher, aber sie haben nicht viel Geschmack." Die Schiffs-Mango ist keine Spezialität von Méchinaud.

Kent: Frankreichs Lieblingsmango
„Die von den Franzosen in Supermärkten, bei kleineren Einzelhändlern und auf Bauernmärkten viel beachtete Sorte ist zweifellos die Kent. Wir haben auch Segmentierungsmangos, bei denen wir auf der Suche nach einer Hyperspezialisierung sind; die grüne Mango ist zum Beispiel ein geschmackvolles, sehr kräftiges und sogar teureres Produkt als die Sorte Kent, mit Preisen um 10 Euro pro Kilo [5,20 USD/lb]. Auch andere Sorten, wie die Thai, haben einen sehr kräftigen Geschmack, sind aber ein sehr luxuriöses Produkt", erklärt Jean Philippe.

Die Qualitäten der Kent haben die Herzen der Franzosen erobert. Eine Mango mit einem sehr interessanten Gewichts-/Fleischverhältnis und einem eher flachen Kern. Keitt-Mangos sind schwieriger zu schneiden, es wird viel Fleisch verschwendet. Neben diese Vorteilen bietet die Sorte Kent auch einen sehr komplexen Geschmack, eine sehr gute Textur und eine ausgezeichnete Balance zwischen süß und sauer.

Jean Philippe teilt seine Beobachtung über die Entwicklung der Nachfrage. „Wie auf den Märkten, auch in den Supermärkten, zu sehen ist, wird sich die Nachfrage nach per Luftfracht versandten Mangos (früher ein Produkt für High-End-Spezialisten oder die Gastronomie), noch weiterentwickeln. In den letzten Jahren habe ich in den Supermärkten qualitativ hochwertige luftverfrachtete Mangos gesehen, besonders während der Weihnachtszeit."

Wie Jean Philippe es ausdrückt: „Die Empfehlungen für Fleisch und Mangos sind die gleichen: weniger konsumieren, aber auf Qualität achten!"

Für weitere Informationen:
Jean Philippe
Méchinaud
58, Boulevard Roch
MIN case B21 et B22
44261 NANTES Cedex
Phone: +33 (0)2 40 48 97 16
jphilippe@mechinaud.fr
www.mechinaud-saveurs.com


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet