Miguel Gonzalez, MG Fruit:

"Preise für Ananas schon zu lange auf einem Tief"

Die Ananasimporteure blicken nicht mit großer Zufriedenheit auf das Jahr 2018 zurück. "Wir hatten öfter schlechte Preise, aber ich kann mich nicht an eine so lange Periode schlechter Preise erinnern", sagt Miguel Gonzalez von MG Fruit. "Seit der zweiten Dezemberwoche gab es eine kleine Erholung von 6/7 auf 8 Euro, aber das ist immer noch kein Grund zur Freude, geschweige denn, dass Sie das kompensieren können, was in den vergangenen Monaten verloren gegangen ist."

Die Ursache ist nach Ansicht des erfahrenen Importeurs deutlich. "Es gibt einfach zu viel Produktion, natürlich aus Costa Rica als größtem Lieferanten, aber auch aus Panama und anderen mittelamerikanischen Ländern. Man kann da lange hin und her überlegen, aber in unserem Handel bestimmen Angebot und Nachfrage nun einmal das Preisniveau. Das wird sich auch automatisch wieder regulieren, da viele Erzeuger aufgrund dieser dramatischen Marktsituation aufhören und damit entsteht von selbst wieder ein Markt mit geringerem Angebot und höheren Preisen."

Für mehr Informationen:
Miguel Gonzalez
MG Fruit
Handelscentrum ZHZ 49-60
2991 LD Barendrecht, Niederlande
Tel: +31 (0)180-745470
Mob: +31 (0)6-51267933
miguel@mgfruit.nl 
www.mgfruit.nl


Erscheinungsdatum :
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet