Greenyard nach Usbekistan?

 

Usbekische Medien berichten, dass der usbekische Botschafter in Belgien Gespräche mit Greenyard geführt hat. Dieses Gespräch fand am 24. Dezember statt. Das zentralasiatische Land möchte den multinationalen Konzern dazu verleiten, im Land aktiv zu werden. Zuvor hatte Dilyor Khakimov, Botschafter Usbekistans in Belgien, mit Hein Deprez (CEO Greenyard) Gespräche geführt.

Deprez betonte, dass er die grundlegenden Reformen und den Strukturwandel in der Landwirtschaft in Usbekistan mit Interesse verfolgt. Der usbekische Präsident Shavkat Mirziyoyev hat in den letzten zwei Jahren eine Reihe von Reformen durchgeführt, darunter die Einführung von Marktbeziehungen, die Entwicklung der verarbeitenden Industrie und des Exportes sowie die Bewältigung von Problemen auf Erzeugerebene.

Während des Treffens wurde Greenyard über die jüngsten Änderungen der Regierung informiert, um ausländische Investoren anzuziehen, und die Bedingungen, unter denen Partnerschaften in das Land aufgenommen werden können. Beide Parteien waren sich einig, dass Hein Deprez bald nach Usbekistan reisen würde. Während des Besuchs, der Berichten zufolge vom 26. bis 29. Dezember 2018 stattfand, standen verschiedene Treffen mit usbekischen Ministern und Organisationen auf der Tagesordnung.

Quelle: uza.az, sputniknews


Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet