Jeroen van Groenewegen:

"Man muss kein Koch sein, um mit exotischen Früchten zu arbeiten"

Die Nachfrage nach exotischen Früchten steigt traditionell, um so näher man den Feiertagen kommt, aber Karambola, lila Mangostan und Rambutan stechen wirklich heraus. Die Nachfrage nach diesen Exoten ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Mike Looije, Verkäufer von lilanen Mangostan und Rambutan und Jeroen van Groenewegen, Markenmanager bei Yex, sprechen über diese Exoten und die wichtige Bedeutung der Kommunikation.  

"Mangos und Avocados sind kaum noch etwas Neues. Selbst Passionsfrüchte sind bei fast jedem Verkäufer erhältlich", sagt Jeroen. "Jedes Jahr kommen bestimmte Produkte in den Umlauf und werden bekannter." Lilane Mangostan und Rambutan befinden sich jetzt in dieser Situation, aber das ist der Fall für alle Produkte in ihrem Sortiment. "Sie sind alle im Aufschwung und das nicht nur in den Niederlanden, sondern auch außerhalb des Landes." Weitere wichtige Anbauten sind zum Beispiel Süßkartoffeln und grüner Spargel.

Exoten weniger exotisch?
Die lilanen Mangostan und Rambutan kommen meistens aus Asien. Für die lilanen Mangostan ist Indonesien ein wichtiger Akteur auf dem Markt. Vietnam nimmt diese Position für Rambutan ein. "Das Produkt ist das ganze Jahr über aus Asien erhältlich, aber es gibt Höhen und Tiefen", sagt Mike. Wegen dieser Höhen und Tiefen des Angebots, teilweise wegen der Regenzeit, haben Bauern auf der anderen Seite des Ozeans ihre Chance gesehen. In Guatemala und Kolumbien wurde in die Produktion dieser exotischen Produkte investiert. "Der lila Mangostanbaum braucht etwa 10 bis 15 Jahre, bevor er seine ersten Früchte trägt", sagt Mike. Deshalb sind die Preise für die lila Mangostan relativ hoch. Die lateinamerikanischen Länder füllen die Versorgungslücken aus Asien. "Wir haben vor zwei Jahren mit unseren eigenen Bauern in Guatemala begonnen", erklärt Mike. "Die Qualität dieser Frucht ist großartig."

Ostern und Weihnachten sind die Höhepunkte für die Exoten. "An diesen Tagen probieren Verbraucher neue Dinge aus", sagt Jeroen. Die gesamte Kategorie ist auf dem Vormarsch und die Exoten scheinen besser integriert zu sein. Skandinavien ist ein Vorreiter in diesem Bereich. "Dort gibt es Exoten oft das ganze Jahr über in den Supermärkten." Auch in den Niederlanden wächst der Markt für Exoten. Sie erhalten bei Lidl einen besseren Platz, während andere Ketten dieser Kategorie auch das ganze Jahr über mehr Aufmerksamkeit schenken. "Das passiert immer häufiger in sehr kleinen Schritten und wir versuchen natürlich auch, das ganze Jahr die Produkte vorrätig zu haben", fährt Jeroen fort. Trotz der Feiertage ist es wichtig, die Produkte zur Verfügung zu haben, um Enttäuschungen bei den Verbrauchern zu vermeiden. "Schließlich wollen sie diese köstlichen Produkte das ganze Jahr über genießen."

Wichtig zu informieren
"Wir haben verschiedene Verpackungen getestet", erklärt Mike. Die Exoten sind meist in Folie verpackt, aber der aktuelle gesellschaftliche Trend zu weniger Plastik führte dazu, dass Yex die Verpackung wieder hervorbrachte. "Wie können die Früchte so effizient wie möglich verpackt werden und wie können wir Schimmel in der Verpackung verhindern?" Das sind zwei wichtige Fragen. Das Ergebnis ist: weniger Plastik. "Bei der lila Mangostan-Frucht zum Beispiel kann es in der Nähe der Krone zu Schimmelbildung kommen. Es sieht nicht gut aus, aber es ist nicht schlecht für die Frucht", beschreibt er eine andere Herausforderung. Die Rambutan hat eine ähnliche Herausforderung. "Wir haben nun eine Verpackung mit einer besseren Luftzirkulation entwickelt."    

Durch die trockenere Verpackung wird der Rambutan schneller dunkler. "Wir haben es getestet und der Geschmack ist auch nach einem Monat noch köstlich, wenn der Rambutan völlig dunkel ist." Mike: "Rambut bedeutet haarig, was den Produktnamen erklärt." Die Farbe, der Name, die Gebrauchsmomente, das Verpackungsmaterial; "Wir müssen den Verbrauchern alles erklären", sagt Jeroen.

Online und offline
Es wird viel Aufwand betrieben, um das Wissen über die Exoten zu verbreiten und die Zahl der Anwendungen zu erhöhen. "Wir haben zum Beispiel ein Fotoshooting mit Daphne Schippers in einer Küche gemacht, um die Verwendungen dieser Exoten zu verbreiten. "Die Kommunikation mit den Verbrauchern erfolgt sowohl online als auch offline. Auf der Website von Yex findet man viele Informationen über die verschiedenen Produkte und die Seiten wurden erst kürzlich in einer Reihe von skandinavischen Sprachen veröffentlicht. "Verbraucher beginnen ab dem 5. Dezember mit der Suche nach Rezepten für Weihnachten, also muss die Website auf dem neusten Stand sein", sagt Jeroen.  

Eine Offline-Methode ist das Aufstellen von Rezeptkarten neben den Exoten im Supermarkt. "80% der Kaufentscheidungen finden im Geschäft statt, sodass man dort etwas bewegen kann", sagt Jeroen. Deshalb wurden Rezeptkarten in der Nähe von Exoten in Supermärkten platziert. "Man muss die Verbraucher unterstützen." Im Bereich der Gastronomie ist die lilane Mangostne ebenfalls eine unbekannte exotische Frucht. "Viele Köche kennen die lila Mangostan nicht, aber wenn sie sie schmecken, mögen sie die Frucht. Darin steckt noch eine menge Potential." Exoten werden oft als Dessert verwendet, aber Yex nutzt auch die Kommunikation, um sie in anderen Bereichen einzusetzen. "Man muss kein Koch sein, um mit exotischen Früchten zu arbeiten", sagt Jeroen.

Für Importeure ist die Möglichkeit der Luftfracht von entscheidender Bedeutung. "Das ist unsere größte Herausforderung an den Feiertagen", sagt Mike. "Durch gute Planung und Kommunikation können wir sicher sein, dass wir einen Platz an Bord haben werden, sonst würden wir einfach unseren Flug verpassen." Zu Weihnachten steigt die Nachfrage nach Plätzen im Flugzeug rapide an. "Einige Produkte müssen innerhalb von drei Tagen bei den Verbrauchern sein, damit das Produkt so frisch wie möglich ist", erklärt Mike und somit auch, warum Seefracht nicht für alle Produkte eine Option ist.

Mehr Informationen:

Yex
Jeroen van Groenewegen
J.Groenewegen@yex.nl 

Mike Looije
m.looije@yex.nl
www.yex.nl  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet