Schwedische Forschung:

Grünes Blattgemüse kann "Fettleber" verhindern

Der Verzehr von größeren Mengen an grünem Blattgemüse kann das Risiko einer Lebersteatose oder Fettleber verringern. In einer in PNAS veröffentlichten Studie zeigen Forscher des Karolinska Institutet in Schweden, wie eine größere Aufnahme von organischem Nitrat, das in vielen Gemüsearten natürlich vorkommt, die Ansammlung von Fett in der Leber reduziert. Derzeit gibt es keine zugelassene Behandlung für die Krankheit, die zu lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Zirrhose und Leberkrebs führen kann.

Lebersteatose oder die Fettleber ist eine häufige Lebererkrankung, die etwa 25% der Bevölkerung betrifft. Die häufigsten Ursachen sind Übergewicht und hoher Alkoholkonsum.

"Als wir Mäuse, die mit einer fett- und zuckerreichen westlichen Ernährung gefüttert wurden, mit Nahrungsnitrat ergänzten, stellten wir einen deutlich geringeren Fettanteil in der Leber fest", sagt Mattias Carlström, Associate Professor in der Abteilung für Psychologie und Pharmakologie am Karolinska Institutet. 

Ihre Ergebnisse wurden durch zwei verschiedene Zellkulturstudien an menschlichen Leberzellen bestätigt. Neben einem geringeren Steatoserisiko beobachteten die Forscher auch eine Senkung des Blutdrucks und eine verbesserte Insulin/ Glukose Homöostase bei Mäusen mit Typ-2-Diabetes. 

Der Schwerpunkt der Forschungsgruppe liegt in der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ-2-Diabetes durch Ernährungsumstellung und auf anderen Wegen. Frühere Studien haben gezeigt, dass diätisches Nitrat aus Gemüse die Effizienz der Mitochondrien, des Kraftwerks der Zelle, erhöht, was die körperliche Ausdauer verbessern kann. Es hat sich auch gezeigt, dass eine höhere Zufuhr von Obst und Gemüse eine positive Wirkung auf die Herz-Kreislauf-Funktion und auf Diabetes hat.

Source: medicalxpress.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet