Russische Produzenten besorgt über niedrige Kartoffelpreise

Derzeit sind Kartoffeln von alle Gemüsesorten des Borsch-Sets, die am wenigsten Gefragte auf dem russischen Markt, was die Produzenten zwingt, den Preis der Ernte zu senken.

Laut dem täglichen Monitoring-Projekt EastFruit ist der Preis für Kartoffeln in der Russischen Föderation allein seit Anfang letzter Woche um durchschnittlich 20% gesunken. Im Moment werden Qualitätsprodukte für 8-12 Rubel /kg ($0,12-018/ kg) je nach Sorte und Region verkauft und die Erzeuger erkennen an, dass Preise über 10 Rubel/ kg ($0,15/ kg) recht selten sind. 

Der Grund für die niedrigen Preise ist das Marktüberangebot, ausgelöst durch eine weitere Steigerung der Kartoffelproduktion des Landes. Viele kleine Betriebe haben bereits damit begonnen, Kartoffeln aus dem Lager zu verkaufen, da sich die Produktqualität schnell verschlechtert. Gleichzeitig machen minderwertige und kleine Kartoffeln einen wesentlichen Anteil des Angebots aus, was auch den Preis von Qualitätsprodukten unter Druck setzt. In einigen Fällen sind minderwertige Kartoffeln aus den Haupterzeugungsgebieten für 6-7 Rubel/ kg ($ 0,09-0,11/ kg) versandfertig, wobei der Preis auf 5 Rubel/ kg ($0,075/ kg) sinkt.  

In Anbetracht dieser Situation, hat eine Reihe von Betrieben beschlossen, die Verkäufe einzustellen, um eine voraussichtliche Verbesserung der Marktsituation zu erwarten.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Kartoffelpreise in Russland derzeit durchschnittlich 20% niedriger sind als in der ersten Dezember Hälfte 2017. Gleichzeitig sind die Marktteilnehmer recht pessimistisch. Angesichts der großen Verfügbarkeit des Produkts, gibt es keinen Grund, in naher Zukunft mit steigenden Preisen zu rechnen. 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet