Aktuelle Preissituation am Wiener Großmarkt Inzersdorf KW 48:

'Nur etliche auffällige Preissteigerungen'

Die Marksituation am Wiener Großmarkt Inzersdorf bleibt für die übergroße Mehrheit der Ware weitgehend stabil. In allen Produktbereichen gebe es zur Zeit keine großen Entwicklungen, jedoch bei einigen Kulturen seien interessante Preisschwankungen zu bemerken. Dies beziffert die örtliche Magistratsabteilung Marktservice und Lebensmittelsicherheit im aktuellen Marktbericht.

Gemüse
Im Gemüsebereich gibt es unter anderem bei den spanischen Kulturen einige auffällige Preisveränderungen. Beim Eisbergsalat gab es im Vergleich zur Vorwoche eine Verdoppelung des Kilopreises. Auch bei den Gemüsepaprika, Gurken, Tomaten und Knoblauch sind die Bewertungen deutlich angestiegen. Die Preise von Orangen aus spanischem Anbau sind sogar verdreifacht. Des Weiteren ist der österreichische Freilandspinat um mehr als 100 Prozent gestiegen.

Obst
Im Obstbereich gingen die Bewertungen von peruanischen sowie italienischen Trauben in die Höhe, wobei Italien sich in der absoluten Endphase der diesjährigen Saison befindet. Zum Schluss ist auch die Preiserhöhung bei den brasilianischen Melonen zu nennen: Bei sowohl den Wasser- als auch Zuckermelonen steigen aktuell die Bewertungen.

Quelle: Magistratsabteilung Wien – Marktservice und Lebensmittelsicherheit


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet