Neue Produktlinie an Zitrusfrüchten für den deutschen Markt

"Wir haben gerade mit der kommerziellen Kampagne der Tarocco begonnen. Geerntet wurden Früchte aus den Arealen mit einer frühen Reifung. Dort werden Tarocco Nocelare und Tarocco 2062 angebaut, wobei die Verpackung eines natürlich gereiften Produkts garantiert wird. Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Qualität besser, die Früchte sind durchschnittlich größer, der Zuckergehalt liegt bei rund 12/13 Brixgrad." Das erklärt der Handelsleiter der EO Red CO.P aus Sizilien der FreshPlaza. 



"Einziger Minuspunkt ist die limitierte Quantität, da wir uns bekannterweise inmitten eines Wechsels alter Pflanzungen auf Unterlagen von Bitterorangen befinden, während neue Pflanzungen noch im Wachstum sind, die nur schrittweise in Produktion treten. Das heißt in den kommenden 4/5 Jahren gibt es eine Reihe von Zitrusfrüchte Saison, die ständig wachsen und von ausgezeichneter Qualität sein werden, da Früchte aus jungen Pflanzungen hinzugenommen werden, mit resistenten Sorten und dem Ziel, den kommerziellen Kalender auszubreiten, mit den Sorten Tarocco Ippolito, Tarocco Rosso, Tarocco TVD und Sant'Alfio." 

Die EO befindet sich mit ihren 700 Hektar im progressiven Wachstum, durch Handelspartner, die es ermöglichten, in den letzten Jahren den Umsatz um ca 40% zu steigern.

"Der Kommerz mit der Tarocco beginnt zurückhaltend, abwartend, ob sich der Verkaufsmarkt öffnet, da in diesem Moment die Clementine aus Kalabrien der wahre Protagonist auf den Regalen ist, und der Navel Orange einen Teil des Marktes streitig macht." 

Die Kampagne der Navel hat langsam begonnen, aus folgenden Gründen: Die Kälte hat später eingesetzt sowie die schwache und langsame externe Färbung der Navel. 

"Am 19. November waren diese Probleme durch die Ernte natürlich gereifter Zitrusfrüchte behoben, denn wir konnten ein hervorragendes Produkt präsentieren und infolgedessen mit den Großhandelsketten die Standartverkaufsparameter wiederherstellen. Für die Kommerzialisierung der roten Orange erwarten wir eine wichtige Saison."

"Wir sollten die rote Orange als Nischenprodukt managen, den Einfluss des wachsenden Trends eines für die Gesundheit wichtigen Konsums, für den bezahlt wird. Ich meine damit Produkte, die das Gebiet charakterisieren: Unter bestimmten Vorschriften zur Nachhaltigkeit angebaute Früchte, die die Gesundheit und die Umwelt respektieren. Der italienische Konsument kauft in erster Linie ein Produkt Made in Italy, denn er kennt die Qualität und die Genusstauglichkeit. Ein Erzeugnis aus anderen Nationen kommt nur in Frage, wenn das nationale Produkt nicht verfügbar ist."

"Was das Ausland betrifft, sind wir dabei- in Zusammenarbeit mit unserem deutschen Partner- eine Linie unter Co-Branding mit dem Konsortium zum Schutz der roten Orange aus Sizilien Igp mit Fokus auf die Tarocco einzuführen, die somit die geringen Volumen der Moro Orange ersetzt. Einzige Möglichkeit in ausländischen Supermärkten angeboten zu werden, ist die Aufmerksamkeit auf die Tarocco zu lenken. Das bringt periodische Sortenwechsel mit sich, bis letztlich eine Orange mit äußerer Färbung und innerer Pigmentierung angeboten wird, die die Auszeichnung IGP (geschützte Herkunftsbezeichnung) verdient."  

Kontakt:
O.P. Red Co.P
Via Palermo 251/D
95046 – Palagonia (CT) Italy
Tel.: (+39) 095 7945044
Email: comm@redcop.it
Web: www.redcop.it


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet