Gärrückstand/-schlamm (Digestat) für den Anbau von Blattsalat außerhalb des Bodens

Der Konsum frisch geschnittener Salate (Baby Leaf einbezogen) hat in den letzten 20 Jahren in Europa zugenommen, mit einer Wachstumsrate von ca 4%. Das ist einer der Gründe, warum die Lebensmittelkategorie als eine der profitabelsten im Segment Obst- und Gemüseerzeugnisse gilt.

Als Folge eines Aufwärtstrends, der in den letzten 10 Jahren beobachtet wurde, werden Blattsalate und Chicorée auf einer Gesamtfläche von ~1,2 Mio Hektar weltweit angebaut, ca 27 Mio Tonnen der globalen Produktion.

Italien seht an vierter Stelle mit Blattsalat und Chicorée auf offenem Feld bei einer Gesamtanbaufläche von 38,542 Hektar (31,7% im Norden, 10% im Zentrum und 58,3% im Süden). Die Totalproduktion beträgt ca 8,1 Mio Tonnen. Auch die Treibhausproduktion ist relevant, bei einer Gesamtfläche von 4,549 Hektar (37,3% im Norden, 31,9% im Zentrum und 30,8% im Süden). 

Daneben gilt die Gruppe aller Blattgemüse als die mit den größten Bedenken wegen ihrer mikrobiologischer Risiken. Darunter fällt frisch geschnittener Blattsalat, der oft im Zusammenhang mit Lebensmittel bedingten Krankheiten gebracht wird: Besonders mit Escherichia coli O157: H7 wird stark mit einer Kontamination des Blattsalats zusammengebracht.

Forscher der Univerität Modena und Reggio Emilia haben in Zusammenarbeit mit der CRA aus Foggia das Digestat als alternatives und nachhaltiges Substrat für den Anbau sowie als Nährlösung bei der Hydrokultur von Blattsalat gewertet. Neun hydroponische Kombinationen an Substrat und Düngung wurden für den Anbau von Baby Leaf Blattsalate, in drei unterschiedlichen Experimenten, getestet und verglichen. (Perlit + Standardlösung, Perlit + flüssiges Digestat, festes Digestat + Standardlösung, festes Digestat + flüssiges Digestat, Boden + Standardlösung, Torf + Standardlösung; Torf + flüssiges Digestat, pelletiertes Digestat + Standardlösung und pelletiertes Digestat + flüssiges Digestat)

Während der Anbauzyklen wurden Ertrag so wie andere agronomische und mikrobiologische Parameter studiert. In allen Experimenten hat die Kombination Perlit + flüssiges Digestat, festes Digestat + Standardlösung und pelletiertes Digestat + Standardlösung den Wachstum der Pflanzen, dabei die Wurzeln (+32%), die Keime (+40%), das Trockengewicht (+29%) und die SPAD Parameter (+17%) verbessert. 

Auf Basis der Resultate, repräsentiert das Digestat ein Anbaumittel oder eine nachhaltige und alternative Nährlösung für die Produktion von Babay Leaf Blattsalate in der Hydrokultur. 

Quelle: Domenico Ronga, Leonardo Setti, Chiara Salvarani, Riccardo De Leo, Elisa Bedin, Andrea Pulvirenti, Justyna Milc, Nicola Pecchioni, Enrico Francia, 'Effects of solid and liquid digestate for hydroponic baby leaf lettuce (Lactuca sativa L.) cultivation', 2019, Scientia Horticulturae, Vol. 244, pag. 172-181.


Erscheinungsdatum :
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet