Peter Wijnen, Frankort & Koning:

Der Verkauf von Porree bleibt gut

"Die Stimmung auf dem Porree-Markt ist zum Glück viel positiver als in den vergangenen Jahren. Der Preis war lange stabil und sinkt nun nun auf etwa 50 Cent. Letztes Jahr um diese Zeit hatten wir Durchschnittspreise von 20 Cent", sagt Peter Weine von Frankort & Koning. "Alles in allem haben wir nichts zu klagen. So sollte es immer gehen, dann kann jeder in der Kette seinen Lebensunterhalt verdienen.


"In den Niederlanden ist die Anbaufläche in diesem Jahr sehr viel kleiner und auch die Kilo-Erträge sind viel niedriger. Jeder liegt gut im Zeitplan oder ist dem sogar voraus, was auch gut ist für den Markt. Durch die Wärme war es diesen Sommer mit der Qualität nicht ganz einfach und gab es viel Schaden durch Thripse, die Qualität ist nun aber gut. Beim Übergang von den Spätherbst- zu den Wintersorten ist der Porree sowieso etwas dunkler", sagt der Händler.

"Und auch die Aussichten sind positiv. In der Zeit von November bis Anfang Dezember ist es traditionell die Zeit für Verkaufsaktionen mit Porree. Der Verkauf bleibt gut in Schwung und die Tragfläche wird immer breiter. Jetzt richtet er sich noch vor allem auf Südeuropa aber auch Deutschland ist in den letzten Wochen dazu gekommen. Für Osteuropa und Skandinavien wird es auch bald der Fall sein", sagt Peter abschließend.

Für mehr Informationen: 
Peter Wijnen
Frankort & Koning
Tel: +31 (0) 77 3897240
Handy: +31 (0) 6 22907341
p.wijnen@frankort.nl 
www.frankort.nl


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet