Guy De Meyer, Demargro

"Mit dem Angebot an lokalem Lauch reagieren wir auf die Nachfrage französischer Kunden"

"Die Franzosen bevorzugen französische und lokale Produkte, und hierauf haben einige Hersteller und die Versteigerung von Roeselare mit dem Verkauf französischer Produkte reagiert. Wir arbeiten derzeit mit 42 Herstellern in Frankreich zusammen", sagt Guy De Meyer von Demargro. "Jedes Wochenende gibt es drei Lastwagen mit französischem Lauch, die wir unseren französischen Kunden anbieten. Wir verpacken den Lauch in der für den Kunden gewünschten Verpackung und garantieren, dass der Lauch aus der Region Picardie stammt."

"Wir hatten eine große Nachfrage von französischen Kunden, französischen Lauch gemäß seiner eigenen Verpackung, Etikettierung, Qualität und Barcodes zu verpacken. Es gibt Kunden, die auch belgische Produkte wünschen, aber die meisten bevorzugen französische Produkte. Die einzige Art für uns, um mit dem französischen Lauch konkurrieren können, ist der Preis", sagt De Meyer. "Wenn wir die letzten zwei Monate auswerten, stellen wir fest, dass wir ungefähr auf dem Niveau des belgischen Lauchs waren. Auf dieser Basis können wir den Franzosen einen interessanten Preis anbieten."

Konsum
Der Exporteur bemerkt in Belgien, den Nachbarländern und Frankreich eine Zunahme des Lauchkonsums. "Früher wurde Porree nur für Suppen verwendet. Heutzutage wird es häufiger in Fisch- und Fleischgerichten verwendet. Die Einzelhändler bewerben das Produkt vor allem im Winter sehr stark. Darüber hinaus macht der Handel auch immer mehr Promotionen und jeder Einzelhändler möchte, dass der Lauch anders verpackt wird, was eine positive Entwicklung darstellt. Wenn wir uns die Situation jetzt ansehen, wird der Porreekonsum in den nächsten Jahren weiter steigen", sagt Guy.

Wintertomaten
Demargro erwartet, auf diese Weise neben Lauch auch andere Produkte in Frankreich zu verkaufen. "Wir hoffen, nächstes Jahr Tomaten mit französischem Ursprung in unserem Sortiment anbieten zu können. Wir haben immer mehr Nachfrage. Wir versuchen, auf die Kundennachfrage einzugehen und die gewünschten Produkte anzubieten. Derzeit liefern wir viel Erdbeeren, Salat und Hartobst nach Frankreich. Das sind alles noch belgische Produkte. Wir können bereits Rot-, Weiß- und Grünkohl anbieten, und wir planen sicherlich, unser französisches Sortiment zu erweitern", sagt Guy abschließend.

Für weitere Informationen:
Guy de Meyer
Demargro
Tombrugstraat 11
8850 Ardooie
guy.de.meyer@demargro.be  
www.demargro.be  


Erscheinungsdatum :
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019