Auch Bio-Vielfalt im Frischeregal nimmt zu

Schweiz: Umsatz von Bio-Erzeugnissen wächst stark

Der Umsatz von Bio-Gemüse und Bio-Obst im Detailhandel wächst stark. Am beliebtesten sind Karotten und Tomaten sowie Bananen und Äpfel. Von September 2017 bis August 2018 nahm der Umsatz von Bio-Gemüse im Detailhandel um 7 Prozent zu, meldet das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW).

Im selben Zeitraum nahm der Umsatz von konventionellem Gemüse hingegen um 3 Prozent ab. Die umsatzstärksten Bio-Gemüse sind Tomaten, Karotten und Peperoni. Der mengenmäßige Bio-Anteil im Detailhandel beläuft sich beim Gemüse auf 15 Prozent.

Bio-Vielfalt nimmt zu
Bei den Bio-Früchten nahm der Umsatz von September 2017 bis August 2018 um 13 Prozent zu, während der Umsatz bei konventionellen Früchten um lediglich 1 Prozent wuchs. Die umsatzstärksten Bio-Früchte sind Bananen, Äpfel und Zitronen. Der mengenmäßige Bio-Anteil im Detailhandel beläuft sich beim Obst auf 12 Prozent. Laut BLW hat die Bio-Vielfalt im Ladenregal zugenommen. Das Bio-Früchte-Angebot sei heute ähnlich vielfältig wie das konventionelle Obst-Sortiment.

Quelle: lid.ch 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet