Denis Joud, Fruits Union:

"Preise für französische Süßkartoffeln sind stabil"

Französische Süßkartoffeln werden immer beliebter. "Obwohl wir in direkter Konkurrenz zu Spanien stehen, verkauft sich das französische Produkt sehr gut und das zu fairen Preisen", sagt Denis Jourd, Verkaufsleiter bei Fruits Union. "Die Mengen sind stabil, die Nachfrage ziemlich hoch."

Denis zufolge sind die französischen Verbraucher ein wenig chauvinistisch. "Sobald das französische Produkt auf dem Markt ist, wird es bevorzugt und auch direkt gekauft. Die lokale Produktion wird für den Verbraucher immer wichtiger."

Denis Joud und Arnaud Chaix bei der Fruit Attraction in Madrid

Unterschiede zum amerikanischen Produkt
Man kann das ganze Jahr über französische Süßkartoffeln kaufen und immer mehr Verbraucher kaufen das Gemüse regelmäßig ein. Es ist einfach zu kochen und enthält viele wichtige Nährstoffe. Zurzeit kommen die meisten Süßkartoffeln in Frankreich aus den USA. Denis zufolge ist der größte Unterschied zwischen dem französischen und dem amerikanischen Produkt, dass das französische Produkt viel weniger konserviert ist. "Deswegen ist es viel weicher und lässt sich einfacher schälen. Geschmacklich ist es ebenfalls sehr gut."

Keine Pestizidrückstände
Fruits Union verkauft seit vier Jahren die französische Süßkartoffelsorte Beauregard und zwar sowohl als Bio-Variante, als auch in konventioneller Form. "Wir testen zurzeit, wie wir das Produkt noch weiter segmentieren können. Wir bieten bereits verschiedene Verpackungsformate", sagt Denis. "Unser Ziel ist es, nächstes Jahr ein Produkt mit keinerlei Pestizidrückständen zu verkaufen. Das wird uns von der Konkurrenz abheben."

Süßkartoffeln werden im Süden des Landes angebaut, wo die klimatischen Bedingungen sehr gut sind. "Allerdings optimieren wir zurzeit noch den technischen Prozess, weil die Produktion sehr empfindlich auf das Klima reagiert. Unsere Produktion ist noch nicht groß genug, um exportieren zu können und wir wollen außerdem den französischen Markt abdecken. Anschließend möchten wir in europäische Nachbarländer exportieren."

Fruits Union bietet von Mitte September bis Ende Dezember französische Süßkartoffeln an. "In den kommenden Jahren wollen wir unsere Lagerkapazität verbessern, sodass wir unsere Süßkartoffeln bis Februar oder sogar länger anbieten können."

2016 wurde die französische Süßkartoffel Produktion auf etwa 4.000 Tonnen geschätzt. In diesem Jahr wird Fruits Union etwa 600 bis 700 Tonnen verkaufen. "Wir wollen das Produkt weiterentwickeln und noch weitere Bauern ins Boot holen."

Für weitere Informationen: 
Fruits Union 
210 Impasse Louis Fereyre 
26270 Loriol sur Drôme 
Tel : (+33) 04 75 61 55 00 
Fax : (+33) 04 75 85 54 67
Email: dj@fruits-union.com   
www.fruits-union.com


Erscheinungsdatum :
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet