"Die Ingwersaison hat begonnen, aber die Exportvolumen sind limitiert"

"Eine neue Saison für den Ingweranbau hat Anfang Oktober begonnen. Der Großteil der Erntesaison soll Anfang November stattfinden. Der aktuelle Preis für frischen Ingwer gleicht dem Vorjahreswert zur gleichen Zeit, bei umgerechnet 0,46 US-Dollar pro 500g." Das erzählt ein Erzeuger und Händler von frischem Ingwer aus China.

Ein Farmer bei der Ernte

"Große Volumen Ingwer wurden während der exzessiven Regenfälle am 19. August überflutet. Die Auswahl von Produkten wurde dadurch eingeschränkt. So ist nur sehr wenig qualitativ hochwertiger Ingwer auf dem Exportmarkt. Der Markt wird deshalb wahrscheinlich unter starken Preisschwankungen leiden in der nächsten Zeit."

Frischer Ingwer in der Lagerung

"Obwohl die extremen Wetterbedingungen das Produktionsvolumen verringert haben, gibt es aktuell eine vergrößerte Anbaufläche. Dementsprechend ist auch das Produktionsvolumen erhöht, sodass die Volumina insgesamt stabil auf dem Vorjahreslevel blieben."

"Auf dem internationalen Markt sind Chile, Brasilien und Thailand direkte Konkurrenten für China. Bio-Ingwer aus Chile ist dabei besonders wichtig. Das liegt einerseits am einzigartigen Charakter und der exzellenten Produktqualität, andererseits daran, dass in den vergangenen Jahren mehr gefälschter chinesischer Ingwer auf den Markt gekommen ist. Das ist schlecht für den Ruf des chinesischen Ingwers."


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet