Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

“Export von polnischen Äpfeln wird sich verdoppeln, sogar verdreifachen“

Die Polen pflücken gerade ihre Äpfel, um sie dann zu sehr niedrigen Preisen zu verkaufen. Obwohl manche Erzeuger und Exporteure sich fragen, wie sie die Rekordmenge an Äpfeln verkaufen sollen, ist Mohammed Marwi von Sarafruit optimistisch. Der Export hat bereits begonnen, aber in circa zwei Wochen, werden sich die Exportzahlen verdoppeln, vielleicht sogar verdreifachen laut ihm.

Die Tatsache, dass Polen eine Rekordernte erlebt, ist keine Neuigkeit. Das Wetter war außergewöhnlich gut für Äpfel dieses Jahr und das sieht man. Obwohl geschätzt wurde, dass die Ernte bei 4 bis 4,5 Millionen Tonnen liegen wird, denkt Mohammed Marwi, dass diese Zahl nach dem nächstem Monat hoch gehen wird. „Die Menschen denken, 4,5 Millionen Tonnen wären übertrieben, aber merken Sie sich meine Worte: Polen wird über 5 Millionen Tonnen Äpfel dieses Jahr ernten. Dieses große Volumen hat einen Effekt auf die Preise, die momentan abstürzen. Die Fabriken geben uns Tiefstpreise und die Länder, in die wir momentan exportieren, bieten nicht viel mehr, da sie nach dem bestmöglichen Handel suchen.“

Viele Anbauer und Exporteure haben erklärt, dass sie Angst haben, dass sie nicht in der Lage sein könnten, all ihre Äpfel zu verkaufen, aber Sarafruit ist immer noch nicht beunruhigt: „Wir haben einen beständigen Kundenstamm in Europa und liefern bereits an Deutschland, Spanien und Ägypten. Die Volumina, die wir jetzt liefern, sind nicht so groß, wie sie in Mitte Oktober sein werden. Ich erwarte, dass die Exportvolumina sich verdoppeln, vielleicht verdreifachen werden. Die Saison wird dann wirklich starten.“

Das Volumen ist nicht nur ein Problem, wenn es um die Preise geht, laut Marwi müssen die Äpfel sehr bald gepflückt werden: „Das Problem ist, wenn man all diese Äpfel auf den Bäumen lässt, werden sie an Qualität verlieren; sie werden weich. Aber das Problem ist, dass eine Menge polnischer Landwirte weder die Arbeitskräfte haben, um die Äpfel zu pflücken, noch die Lagerkapazitäten, um all ihre Äpfel zu lagern, wenn sie in der Lage waren, sie alle zu pflücken.“

Obwohl Sarafruit in der Lage sein wird, all ihre Äpfel zu verkaufen, kann das gleiche nicht für alle polnischen Landwirte und Exporteure gesagt werden: „Das momentane Klima hat einen ernsthaften Effekt auf kleine Unternehmen oder Landwirte. Wenn man nicht Teil einer Produzentengruppe ist, sind die Chancen hoch, dass man nicht in der Lage sein wird, die Äpfel zu verkaufen. Landwirte, die in Gruppen sind, haben natürlich eine stärkere Position im Handel. Das wird im Wesentlichen dazu führen, dass kleine Unternehmen vom Markt verschwinden. Andererseits könnten andere Exporteure ihr Netzwerk ausnutzen und ihren Platz einnehmen. Ich denke, wir werden mehr wissen, nach dem Pik im Export nächsten Monat.“

In Bezug auf Konkurrenz denkt Marwi, dass momentan niemand mit Polen konkurrieren kann, vor allem wenn es um die Volumina geht. „Die Preise sind sehr niedrig und andere Länder wie die Ukraine sind zu neu als Produzenten, um eine echte Bedrohung zu sein. Italien hat manche Sorten, die sehr beliebt sind und eine großartige Qualität haben. Allerdings ist unser Volumen so überwältigend, dass wir uns keine Sorgen machen müssen.“

Mit Polen im Grunde in einer Krise, wo die Preise unglaublich niedrig sind; wie wird die Zukunft von polnischen Äpfeln aussehen? Marwi behauptet, dass die Erträge nächstes Jahr niedriger sein werden: „Bei Apfelbäumen geht es immer um das Wetter und dieses Jahr war außergewöhnlich. Diese Saison hatten die Bäume so viele Früchte, was bedeutet, dass sie nächstes Jahr weniger tragen werden. Außerdem werden wir vielleicht manche Ernten aufgrund von schlechtem Wetter verlieren, wie es üblicherweise der Fall ist. Die kleineren Unternehmen sind vielleicht verschwunden und der Sektor wird hoffentlich ein bisschen gesünder sein.“

Für mehr Informationen:
Mohamed Marwi
Sarafruit
Tel: +48 537 935 155
Email: office@sarafruit.eu 
www.sarafruit.eu


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet