Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Schweizer Großhandelsunternehmen Küng + Steiner AG erzielt großen Erfolg mit regionalem Label 'Bärnbiet'

''Gewinnspannen bei Wurzelgemüse und Kohlspezialitäten werden jedes Jahr größer''

Die Saison der klassischen Herbst- und Wintererzeugnisse nimmt aktuell sukzessive Fahrt auf. Auch im schweizer Großhandel prägt Wurzel- und Kohlgemüse immer mehr das alltägliche Marktgeschehen. Der Berner Großlieferant Küng + Steiner AG versucht die Spezialitäten aus regionalem Anbau mit dem Label 'Bärnbiet' weiter zu bewerben. Und der Erfolg ist da: Vor allem bei den Wurzel- und Kohlspezialitäten sei die Gewinnspanne deutlich angestiegen, schildert Geschäftsführer Fabio Steiner.

Die Marke Bärnbiet.

Das Sortiment des regionalen Frischelieferanten bekommt bereits die ersten Herbstfarben. Unter anderem blaue Kürbisse und gelber Lauch werden momentan aus lokalem Anbau angeboten. Und es gebe vielfache weitere Spezialitäten die unter dem Label 'Bärnbiet' vermarktet werden, wie der rotfleischige Melonenrettich. ''Bärnbiet ist ein Label unter dem ausschließlich Erzeugnisse aus dem Berner Großraum vermarktet werden. Wir haben letztes Jahr richtig damit angefangen und wir bemerken dass die Produktlinie einen entsprechenden Wiedererkennungswert hat. Die Kunden legen ganz eindeutig Wert auf Regionalität und aufgrund dessen überlegen wir die Linie in naher Zukunft weiter zu fördern und auszubauen'', teilt Herr Steiner mit. 

Rotfleischiger Melonenrettich

Großer Bedarf an regionalem Kohl- und Wurzelgemüse
Neben den ausgezeichneten Spezialitäten lässt auch der Rosenkohl sich momentan besonders gut verkaufen. Der wurde bis vor einigen Wochen aus niederländischem Anbau bezogen, mittlerweile gebe es allerdings auch Abladungen aus dem Berner Seeland. ''Den Rosenkohl werden wir voraussichtlich die nächsten Monate aus regionalem Anbau anbieten können. Aktuell ist es allerdings noch zu warm und wir erwarten dass der Absatz in wenigen Wochen weiter anziehen wird. Im Gegensatz zum Brokkoli und Blumenkohl - wo wir die regionale Angebote teilweise mit Importware aus Holland ergänzen mussten - erwarte ich beim Kohlgemüse keine großen Probleme'', so Herr Steiner über die anstehende Wintersaison.



Im Allgemeinen bemerkt der Großhändler ein deutliches Wachstum im Bereich der Wurzel- und Kohlspezialitäten, wie Pastinaken, Petersilienwurzel und Federkohl. Steiner: ''Nach meiner Meinung ist es wirklich extrem, wie diese Sparte von Produkten an Bedeutung gewinnt. Wir verkaufen von diesen alten Sorten jedes Jahr mehr. Dasselbe bemerken wir auch bei Kürbissorten: Wir haben mittlerweile auch im Seeland Produzenten gefunden, die für uns Muskatkürbisse anbauen.''

'Hospitality-Kunden'
Die Küng + Steiner AG ist ein regionales Großhandelsunternehmen mit Sitz in Niederwangen. Die Firma beliefert vorrangig regionale Großhandelskunden und Großverbraucher mit Obst und Gemüse, Convenience- sowie Tiefkühl- und Molkerei-Produkten. Die 'Bärnbiet'-Produkte landen überwiegend in der Gastronomie, von einfachen Raststätten bis hin zu Spitzengastronomen. Zudem wird ein wesentlicher Teil der Produkte an die Hotellerie und sogenannte Hospitality-Kunden wie Spitäler und Pflege- und Altenheime verhandelt. Außer der Bärnbiet-Produktlinie hat der Großhandelsbetrieb auch etliche alte Frucht- und Gemüsesorten der Linie Pro Specie Rara, teilweise aus der Region.

Weitere Informationen:
Küng + Steiner AG 
Inh. Fabio Steiner
Meriedweg 7
CH-3172 Niederwangen
Tel 031 371 69 45
Fax 031 371 41 79
info@kuengundsteiner.ch
​www.kuengundsteiner.ch


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet