Nergi:

Eine Dynamische Marke im Bereich der Beerenfrüchte

Auf dem europäischen Markt ist die kleine Beerenfrucht Nergi seit drei Jahren präsent.

Europäischer Anbau voller Dynamik
150 europäische Nergi-Produzenten konzentrieren sich bereits auf den Anbau dieser kleinen Beerenfrucht. Die dafür notwendigen 170 Hektar Anbaufläche befinden sich hauptsächlich in Frankreich, Portugal und Italien. Nergi hat großen Erfolg bei den Verbrauchern in Deutschland aber ebenso in Frankreich und Italien. Die Nachfrage in den Beneluxstaaten, Skandinavien und Großbritannien ist ebenfalls stark ansteigend.


Bild: Nergi

Starke Position im Regal
Nergi, diese neue Beerenfrucht – auf keinen Fall zu verwechseln mit der Kiwi – wird in Supermärkten in den Fruchtregalen und der Snackabteilung angeboten. Die Minifrucht muss nicht geschält werden, steckt voller guter Inhaltsstoffe und lässt sich einfach essen ohne zu kleckern. Dank dieser besonderen Eigenschaften liegt die Minifrucht total im Trend von Convenience Food und Food-to-go.

Nergi wird in praktischen Verpackungen angeboten, die die Frucht sehr gut schützen. Die korrekte Handhabung der Schälchen beim Aufstellen in den Regalen genauso wie die Lagerungsbedingungen sind äußerst wichtige Faktoren, um Qualität und Haltbarkeit der Früchte zu garantieren.

Nergi sollte am besten in Räumen gelagert werden, die für die Kühlung von Früchten konzipiert sind, um ihre gesamte Frische beim Verkauf garantieren zu können. Dies ist umso wichtiger, als der Markt für Beerenfrüchte seit 5 Jahren besonders dynamisch ist. Nergi wird auch in der Außer- Haus-Gastronomie und im Fruchthandel angeboten.

Promotion-Plan 2016
Nergi begleitet die Regal-Verantwortlichen während der gesamten Verkaufsperiode von Ende August bis Mitte November mit mehr als 500 Tagen Animation und Verkostung in den Märkten sowie Challenges und POS-Aktionen für maximale Sichtbarkeit. Nergi ist aktiv in den Sozialen Netzwerken, ob es nun auf Facebook mit Gewinnspielen oder in Kooperationen mit Influencern im Netz ist. 2016 setzt Nergi dafür ein Marketing-Budget ein, das 10 % des Umsatzes beträgt.


Bild: Nergi

Über Nergi
Internetseite : www.nergi.info/de
Facebook : www.facebook.com/nergi.babykiwi
Instagram : www.instagram.com/nergi_babykiwi
Youtube : www.youtube.com/nergibabykiwi

Über Sofruileg
Sofruileg ist ein französisches Unternehmen, das sich auf das Marketing von Neuzüchtungen spezialisiert hat. Die Baby-Kiwi stammt ursprünglich aus Asien und war jahrhundertelang eine Wildpflanze. 2005 entdeckt das französische Unternehmen Sofruileg in China und dann in Neuseeland neue Babykiwi-Arten, die aus einer natürlichen Züchtung stammen. Diese unterscheiden sich von den alten Arten durch ihre bessere Konservierbar- und Haltbarkeit. Sofruileg erwirbt die Anbaurechte für Europa und entwickelt die Marke Nergi, um die wirtschaftliche Entwicklung dieser neuen Beerenfrucht auf den wichtigsten europäischen Märkten zu begleiten. Die Vermarktung von Nergi erfolgt heute über vier von Sofruileg beauftragte Firmen: Primland in Frankreich, Portprimland in Portugal, Fruitworld in den Niederlanden und Ortofruit Italia in Italien.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet