Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Spanien wurde 2017 der weltweit größte Exporteur von Wassermelonen

Im Jahr 2017 war Spanien der weltweit größte Exporteur von Wassermelonen und übertraf erstmals Mexiko. Diese Information basiert auf Daten von COMTRADE, der Statistikabteilung der Vereinten Nationen.

Im Jahr 2017 betrug das Gesamtexportvolumen aller Länder der Welt 3.370 Millionen Kilogramm. Davon wurden 738 Millionen von Spanien, 669 Millionen von Mexiko und 222 Millionen Kilo von den USA exportiert. Spanien (21,92%) und Mexiko (19,87%) exportierten zusammen 41,79% des Gesamtvolumens. 

Italien liegt mit 214,18 Millionen Kilo an vierter Stelle, gefolgt vom Vietnam mit 180,71, Griechenland mit 170,47, Marokko mit 139,17, Guatemala (107,34), den Niederlanden (91,75) und Ungarn (81,4).

Spanien ist auch das Land, das im Jahr 2017 die höchsten Einnahmen aus dem Export von Wassermelonen erzielt hat: 322,74 Millionen Euro von den 1. 273,06 Millionen Euro, die die Gesamtexporte der Welt wert waren. 

Preise
Von den fünf größten Exporteuren erzielten die USA mit 0,486 Euro pro Kilo die besten Preise. Es folgen Spanien mit einem Durchschnittspreis von 0,437 Euro/Kilo, Italien mit 0,337 Euro, Mexiko mit 0,335 Euro und Vietnam mit einem Durchschnittspreis von 0,155 Euro/Kilo. 

Ziele
Laut en.hortichina.cn hat Spanien 302,77 Millionen Kilo Wassermelonen nach Deutschland, 124,65 Millionen nach Frankreich, 66,53 Millionen nach Großbritannien, 47,91 Millionen in die Niederlande und 37,93 Millionen Kilo nach Portugal geliefert. Rund 99,99 Prozent der mexikanischen Exporte, im Grunde alle, gingen auf den US-Markt.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet