Spanien:

Sieben Personen verhaftet wegen Diebstahls von über 194 Tonnen Mandeln

Die Guardia Civil hat sieben Personen verhaftet und untersucht zwei weitere wegen des Diebstahls von Mandeln und der Geheimhaltung des Verbrechens in La Rioja und Aragon.

Zu den Festgenommenen gehören die Besitzer eines Lagers in Arnedo, in dem Mandeln gekauft und verkauft werden. Eine erste Analyse der während der Durchsuchung dieser Einrichtungen gewonnenen Unterlagen hat ergeben, dass ihre Eigentümer zwischen September und November illegal mehr als 194.000kg Mandeln im Wert von 155.200 € gekauft haben.

Das Geschäft hatte Kriminelle aus Aragon, La Rioja und Navarra angezogen, da sie die Mandeln, die sie gestohlen hatten, verkaufen konnten, ohne ihre Herkunft nachweisen zu müssen.

Laut der Guardia Civil verkauften nicht weniger als 212 Verdächtige (mit Vorstrafen oder ohne bekannte landwirtschaftliche Verbindung) Mandeln an dieses Lagerhaus, ohne jemals aufgefordert worden zu sein die Herkunft nachzuweisen. Die Verkäufer (spanischer, rumänischer und marokkanischer Nationalität) lebten in praktisch allen nahegelegenen Provinzen und anderen, weiter entfernten Provinzen wie Alava, Burgos, Guipuzcoa, La Rioja, Santander, Soria, Tarragona, Teruel, Valencia, Vizcaya und Zaragoza.

3.000 Kilo wurden bei der Suche beschlagnahmt und sind bereits an ihre Besitzer zurückgegeben worden.



Quelle: larioja.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet