Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Überblick über den globalen sommergrünen Früchtemarkt

Südkorea
Obwohl die Anbaufläche für Birnen weiterhin zurückgeht in einem Trend, der seit dem Jahr 2000 anhält, werden die erwarteten Erträge in einem Anstieg in der Birnenproduktion von circa vier Prozent auf 247.300 metrische Tonnen (MT) im Wirtschaftsjahr (WJ) 2017/18 resultieren.


Der Birnenkonsum wird Prognosen zufolge um 4,6 Prozent auf 214.300 MT von 204.847 MT des vorherigen Wirtschaftsjahres ansteigen. Erhöhte Exporte in die USA und Vietnam werden zu einem Gesamtwachstum in den Exporten auf 27.000 MT, circa 900 MT höher als das letzte WJ, führen.

Der komplette USDA Report kann hier eingesehen werden: hier.

Taiwan
Taiwans Apfelproduktion ist vernachlässigbar und die Nachfrage wird fast ausschließlich über Importe erfüllt. Taiwans inländische Apfelproduktion in 2017 wird 1.500 MT erreichen, ein leichtes Hoch gegenüber des Vorjahres wegen der vorteilhaften Anbaubedingungen. Apfelimporte werden auf 169.000 MT geschätzt, ein Prozent mehr als in der Vorjahrsperiode. 


Die Vereinigten Staaten sind der führende Lieferant mit ungefähr 36 Prozent Importmarktanteil. Äpfel sind Taiwans meist importierte Frucht und Fuji bleibt die beliebteste Art, verantwortlich für fast 85 Prozent der Importe. 

Der komplette USDA Report kann hier eingesehen werden: hier.

Mexiko
Die Apfelproduktion in Mexiko für das WJ 2017/18 (August/Juli) ist mit einer Vorhersage von 720.000 MT eine leicht größere Ernte im Vergleich zum WJ 2016/17.



Der komplette Birnenimport des WJ 2017/18 (Juli/Juni) wird höher prognostiziert als das WJ 2016/17 auf Grund von erwarteter guter Nachfrage.


Die komplette mexikanische Tafeltraubenproduktion des WJ 2017/17 (Mai/April) wird vorhergesagt mit 290.000 MT und Traubenexporte erwarten einen Anstieg auf ungefähr 193.000 MT auf Grund einer guten Ernte. Die Vereinigten Staaten bleiben der größte Lieferant von sommergrünen Früchten nach Mexiko.



Der komplette USDA Report kann hier eingesehen werden: hier.

Griechenland
Griechenlands WJ 2017/18 Apfelproduktion wird vorrausichtlich abfallen im Gegensatz zum Vorjahr um 5,2 Prozent, auf 282.000 MT.



Im WJ 2017/18 wird der Birnenproduktion ein Anstieg gegenüber des Vorjahres vorausgesagt um 13,8 Prozent auf 78.000 MT.



Griechenland ist der zweit größte Produzent von Tafeltrauben in den EU-28, nach Italien. Laut Industriehochrechnungen wird die Tafeltraubenproduktion im WJ 2017/18 bei 320.000 MT liegen, 14,3 Prozent mehr als in der vorherigen Kampagne. 



Der komplette USDA Report kann hier eingesehen werden: hier.

Türkei
Im WJ 2017/18 wird die Produktion niedriger erwartet für alle sommergrünen Früchte in der Türkei verglichen mit dem Vorjahr. Die vorhergesagte Apfelproduktion sinkt auf 2.750.000 MT, da es im Juni Hagelschäden gab, trotz der zuversichtlichen Frühlingsperiode während der Blütenbildung.



Für die 2017/18 Saison wird die Birnenproduktion vermutlich auf 420.000 MT sinken auch auf Grund von Hagelschäden im Juni.



Die Traubenproduktionsvorhersage für die Türkei in 2017/18 liegt bei 2.120.000 MT, 10 Prozent weniger als im WJ 2016/17 wegen des sporadischem Frosts und Hagelschäden während des Frühlings in manchen Regionen von Manisa und Izmir. 



Der komplette USDA Report kann hier eingesehen werden: hier.

Neuseeland 
Die 2016/17 sommergrüne Früchteproduktion in Neuseeland fiel geringer aus als erwartet mit 554.940 MT, 1,4 Prozent weniger als 2015/16.
 


Hochrechnungen zeigen, dass die totale Apfelproduktion für 2016/17 mit 542.400 MT 1,2 Prozent unter 2015/16 liegt. Zusätzlich sind dies 5,5 Prozent bzw. 32.000 MT unter der vorherigen Hochrechnung von vor sechs Monaten.


 
Die Birnenproduktion sinkt auch auf geschätzte 12.550 MT und damit 10 Prozent weniger als 2015/16.

Die Exportvolumina für sommergrüne Früchte wurden auch beeinträchtigt und auf 3 Prozent weniger bei 340.700 MT geschätzt.

Der komplette USDA Report kann hier eingesehen werden:hier.

Südafrika
Der gefallene Winterregen 2017, der unter dem Durchschnitt lag, und der niedrige Stauseespiegel (circa 30 Prozent) in dem von Dürre angeschlagenen Westkap wird starke Auswirkungen auf die Verfügbarkeit von Bewässerungswasser im WJ 2017/18 haben.

Dementsprechend wird im WJ 2017/18 für die Produktion und den Export von sommergrünen Früchten ein signifikanter Rückgang erwartet.


Im WJ 2017/18 wird der Apfelproduktion eine Abnahme von sechs Prozent auf 850.000 MT von 902.129 MT im WJ 2016/17 vorhergesagt, auf Grund von zurückgegangen Ernteflächen, limitiertem Bewässerungswasser, geringeren Erträgen und kleineren Fruchtgrößen. 


Die Birnenproduktion erlebt ein ähnliches Schicksal wie die Äpfel und im WJ 2017/18 wird ein Rückgang um sechs Prozent auf 405.000 MT von 431.535 MT im WJ 2016/17 vorhergesagt aus ähnlichen Gründen.


Bei der Tafeltraubenproduktion wird auch ein Rückgang um 14 Prozent auf 287.000 MT von 334.000 MT im WJ 2016/17 erwartet. 

Der komplette USDA Report kann hier eingesehen werden: hier.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet